chevron_left
chevron_right
Newscolumne

Power Delivery Software ermöglicht USB-C®-Anpassung

Advertorial | Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit dieser bahnbrechenden Lösung, um Ihr Produkt umfassend zu unterstützen. Mit dem neuen Power-Delivery-Software-Framework (PSF) lässt sich das IP in Ihrem USB-C-Power-Delivery-(PD-)System ändern und sichern.

Verknüpfen Sie Ihren eigenen Systemcode mit unserem voll funktionsfähigen PD-Stack, um Produktangebote flexibel erstellen zu können, während Sie aus einer Vielzahl unserer SmartHubs, Mikrocontroller (MCUs) und eigenständigen PD-Lösungen für Ihre USB-Systeme auswählen können.
Diese Lösung bietet sowohl eine Code-Basis für die Stromversorgung (PD) als auch eine umfassende Programmierumgebung und macht Sie herstellerunabhängig. Der offene Ansatz der PD-Architektur erleichtert das Programmieren von MCUs und das sofortige Ändern des PD-Codes – sobald sich Ihr System weiterentwickelt. Damit beschleunigt sich die Markteinführung und die Gesamtstückliste wird kleiner. Die Codierung wird durch die MPLAB® X IDE und ein Evaluierungskit unterstützt, das eine SAMD20-MCU mit dem Power-Delivery-Transceiver UPD350 kombiniert, um zwei USB-C-Ports zu unterstützen, von denen jeder bis zu 100 W verarbeitet. Weitere Infos