Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Der energieeffiziente Antrieb von morgen: Ausgabe 19/2020, 19.11.2020

Aus skurrilen Einfällen können die grössten Innovationen entstehen

Mit dem Thema Energieeffizienz setzen sich Firmen mehr und mehr auseinander. Was als reines Marketing begann, etabliert sich nun in weiten Teilen der Wirtschaft. Wie lässt sich die Effizienz jedes Prozesses durch Einsparungen an Ressourcen steigern, um ein Optimum an Produkten und Dienstleistungen zu generieren?

Bilder: Antrimon

Bei Antrimon wird dafür bereits zu Beginn einer neuen Entwicklung, einer neuen Generation, eines neuen Produktes, die Systemarchitektur grundlegend analysiert und die Potenziale zur Nachhaltigkeit ausgearbeitet. Die Experten begleiten Kunden bereits ab der Innovationsphase, die der Entwicklung vorgelagert ist. In Workshops werden die einzelnen Aspekte gemeinsam durchleuchtet. Jeder noch so verrückten Idee wird in dieser Phase genügend Raum gegeben, weil gerade aus anfänglich skurrilen Einfällen die grössten Innovationen entstehen können. Um möglichst kreative Ergebnisse für gebrauchstaugliche und nützliche mechatronische Produkte zu erzielen, wendet Antrimon zu Beginn Techniken wie die Blackbox-Analyse, Corporate Notebook, FMEA oder TRIZ an.

Lösung mit hohem Wirkungsgrad
Eine effiziente Energienutzung ist nicht nur für die Umwelt sehr wichtig, die hohe Effizienz reduziert auch die Energieausgaben. Werden zu den Anschaffungskosten fairerweise auch die Unterhalts- und Betriebsaufwände gerechnet, so ist eine Lösung mit hohem Wirkungsgrad schnell amortisiert und demzufolge die effizientere Lösung. Als Vergleich: bei einer pneumatischen Lösung geht man heute davon aus, dass zwei Drittel der Betriebskosten nur für Energie aufgebracht werden.

pdf Downloaden um den ganzen Artikel lesen oder im E-Paper lesen https://epaper.polyscope.ch/reader/?/ED7444D5F/



Zu Beginn einer neuen Entwicklung werden die einzelnen Aspekte gemeinsam durchleuchtet.