Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Technologische Evolution: Ausgabe 18/2020, 05.11.2020

Was sind die Treiber der Entwicklung?

Unternehmen verfolgen seit je drei Ziele: die Steigerung von Produktivität und Effizienz, das Zufriedenstellen von Kunden, Partnern und Mitarbeitenden sowie die Behauptung in einem bewegten Markt. Um diese Ziele zu erreichen, muss kontinuierlich hinterfragt werden, an welcher Stelle der Einsatz neuer Technologien sinnvoll ist. Dies, damit die erforderlichen Investitionen eine optimale Rendite erzielen, und auch um einen tatsächlichen Wettbewerbsvorteil zu generieren.

Autor: Sanjiv Gossain, Head of Digital Business Europe, Cognizant

Technologie und Wirtschaft sind heutzutage dank KI und IoT hochgradig vernetzt sowie smarter und interaktiver als je zuvor aufgestellt. Technologien wie 5G-Netze, IoT-Geräte, Ad-hoc- und dezentralisierte Netzwerke sowie kollaborative autonome Systeme ebnen den Weg für neue Formen der Kommunikation, die riesige Datenmengen beinhalten. Als Folge müssen Unternehmen verstärkt Wert auf die Sicherheit ihrer IT-Systeme legen. Gleichzeitig versetzt die Tatsache, dass Geschäftsdaten immer vorausschauender ausgewertet werden, Führungskräfte in die Lage, fundiertere Entscheidungen in immer kürzerer Zeit zu treffen. Doch welche Kräften treiben den technologischen Fortschritt primär voran? Um ihre Marktposition langfristig zu stärken, sollten Unternehmen sich mit diesen fünf miteinander in Beziehung stehenden Faktoren vertraut machen:

1) KI als Grundlage neuer Systeme

Angetrieben durch die fortschreitende Automatisierung stösst auch KI in immer neue Sphären vor. Von Robotik über Fahrzeugtechnik bis hin zur Anwendungsentwicklung. Auch den Arbeitsplatz der Zukunft wird das Zusammenspiel von Mensch und Maschine prägen: Repetitive Tätigkeiten werden übernommen, während der Mensch sich stärker auf berufliche Entwicklung und das Erlernen neuer Kompetenzen konzentrieren kann. Davon profitieren nicht zuletzt Unternehmen: Geschäftsabläufe können reibungsloser gestaltet, die Interaktion mit Kunden verbessert und Kosten eingespart werden. Damit einhergeht die Modernisierung von IT-Systemen, Anwendungen und Prozessen, um diese skalierbarer und agiler zu machen.

pdf Downloaden um den ganzen Artikel lesen oder im E-Paper lesen https://epaper.polyscope.ch/reader/?/ED734C025/