Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Hochkomplexe Chipintegration: Ausgabe 17/2020, 21.10.2020

Vorteile einer einzigen, platzsparenden 3D-Rollmembran aufgezeigt

Elektronische Filter sind für das Innenleben einer Vielzahl von Elektronikgeräte unerlässlich. Sie eliminieren oder verstärken bestimmte Eingangssignale, um die gewünschten Ausgangssignale zu erreichen.

Autor: Henning Wriedt, USA-Korresponde

Diese Filter sind bedeutsam, beanspruchen aber auf den Chips relativ viel Platz, den die Chipdesigner jedoch ständig verkleinern wollen. Eine neue Studie zeigt die erfolgreiche Integration der einzelnen Elemente, aus denen elektronische Filter bestehen, auf einem einzigen Bauteil. Dadurch wird der Platzbedarf des entsprechenden Filterteils erheblich verringert.

Vorteile nutzen
Forscher an der University of Illinois, Urbana-Champaign, haben das herkömmliche zweidimensionale On-Chip-Design von kompakten oder verteilten Filternetzen – bestehend aus diskreten Induktivitäten und Kondensatoren – zugunsten einer einzigen, platzsparenden 3D-Rollmembran, die beide unabhängig voneinander entworfenen Elemente enthält, abgelöst. Die Ergebnisse der Studie unter der Leitung von Professor Xiuling Li wurden in der Zeitschrift «Advanced Functional Materials» veröffentlicht.

pdf Downloaden um den ganzen Artikel lesen oder im E-Paper lesen https://epaper.polyscope.ch/reader/?/ED7220AC2/



Elektronenmikroskopische Aufnahme einer Reihe neuer Chipkomponenten, die die Induktivitäten
(blau) und Kondensatoren (gelb) integrieren, die zur Herstellung der elektronischen Signalfilter in Telefonen und anderen Funkgeräten benötigt werden.