Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Flexibles Zugriffsmanagement in der Nahrungsmittelindustrie: Ausgabe 16/2020, 07.10.2020

Der Schlüssel für sichere Lebensmittel

Für die Lebensmittelindustrie hat die Einhaltung hoher Sicherheits- und Qualitätsstandards oberste Priorität. Viele Hersteller, darunter auch namhafte Unternehmen wie Löwensenf und Ritter Sport, setzen dabei auf das frei programmierbare Electronic-Key-System EKS von Euchner. Es ermöglicht eine effiziente Zugriffskontrolle in unterschiedlichen Produktionsbereichen, sei es im Rohwarenlager, bei der Qualitätskontrolle oder bei der Rezepturverwaltung.

Lebensmittelsicherheit ist für jeden Verbraucher ein hohes Gut. Dies setzt hohe Qualitätsund Sicherheitsstandards der bei der Produktherstellung angewandten Verfahren voraus. International massgeblich dabei ist der IFS International Food Standard, der regelmässig überarbeitet und erweitert wird. Unternehmen, die sich dafür zertifizieren lassen, müssen in wiederkehrenden Audits die Rückverfolgbarkeit aller Rohstoffe und Zutaten vom fertigen Produkt bis zum jeweiligen Lieferanten nachweisen. Unabhängig davon hat jeder Nahrungs- und Genussmittelhersteller sicherzustellen, dass Rohmaterialien, Inhaltsstoffe, Verarbeitungsschritte sowie Verpackungen den einschlägigen Vorschriften und Richtlinien genügen – und dies dokumentiert ist. Gleichzeitig gilt es, alle Risiken, die zu einer Kontaminierung oder zu unerwünschten Manipulation des von ihm hergestellten Produktes führen können, so weit wie möglich auszuschliessen.

pdf Downloaden um den ganzen Artikel lesen oder im E-Paper lesen https://epaper.polyscope.ch/reader/?/ED70E71B0/



Über den programmierten EKS-Chip wird die Rohware von Ritter Sport ausschliesslich an der richtigen Annahmestation und im richtigen Zielbehälter abgeladen.