Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
NetModule und emmasbox: Ausgabe 08/2020, 27.05.2020

Vernetzte Abholstationen zur flexiblen Warenabholung

Ein ausgeklügeltes System nach dem «Click&Collect»-Prinzip für unterschiedlichste Güter wie auch Frischwaren präsentiert emmasbox mit dem Systempartner NetModule. Gerade in Zeiten von Corona wird damit der Warenfluss aufrecht erhalten und – im wahrsten Sinne des Wortes – sichergestellt.

Autor: Jürgen Kern, Geschäftsführer der NetModule AG

Bilder: emmasbox

Die Nutzung der Boxen ist denkbar einfach, beispielsweise in einem Supermarkt mit Onlineservice: Lieferservice-Kunden legen bei der Online-Bestellung wie gewohnt die Artikel in den virtuellen Einkaufswagen und wählen statt der Heimlieferung einfach die Adresse einer Abholstation aus. Nach dem gleichen Prinzip und ebenso einfach funktionieren Schliessfächer an Bahnhöfen, wie sie die Deutsche Bahn bereits betreibt: Auch hier erfolgt die Buchung online und somit kontaktlos.

Positive Kundenerfahrung maximieren
Dahinter steckt ein Gesamtpaket aus Hardware, Software und Support: Vom Münchner Anbieter emmasbox kommt die Anlage als Abholstation, Schliessfachanlage, Übergabe- oder Aufbewahrungsstation. Dazu muss sie stabil, sicher und hochskalierbar sein, diepositive Kundenerfahrung maximieren und die unkomplizierte Bedienung der Stationen ermöglichen.

Reibungsloser, sicherer  Datenaustausch
Als Systempartner kommt NetModule, Kommunikationsspezialist mit breiter Expertise bei Vernetzung und Roll-Out von Automaten, ins Spiel. Die IoT-Router der NB1601-Serie ermöglichen den reibungslosen, sicheren Datenaustausch. Dazu sind die robusten Geräte mit LTE und WLAN, Bluetooth und COM/IOSchnittstelle ausgestattet. WLAN ermöglicht die Konnektivität via 2,4GHz und 5GHz zu den markteigenen Netzen und stellt sicher, dass die Station immer online ist. Via COM/IO-Schnittstelle können die Schliess-Relais über die auf dem Router installierte emmasboxSoftware gesteuert werden, um die kundenindividuelle Öffnung der einzelnen Boxen zu aktivieren. Indem die LTE-Verbindung einen zusätzlichen Netzzugang ermöglicht, dient sie als Backup-Link zur Kommunikation mit der markteigenen Verkaufs-Software und dem zentralen Host von emmasbox zur Steuerung der Boxen. Eine Störung wird automatisch gemeldet und in der Mehrzahl der Fälle lassen sich diese per remote Zugriff beheben.

Hohe Anforderungen an Stabilität und Verfügbarkeit
Als weitere wichtige Voraussetzung müssen die eingesetzten Router die Einbindung in proprietäre VPN-Netzwerke und die sichere Kommunikation via VPN-Tunnel realisieren. So können beispielsweise Markt-Anwendungen (z.B. Konnektivität zum Kassensystem), emmasbox-Anwendung zur Steuerung der Abholstation sowie die Router-Steuerung logisch voneinander getrennt ablaufen. Dazu kommen hohe Anforderungen an die Stabilität und Verfügbarkeit, so müssen die IoTRouter 7/24/365 vollverfügbar sein. Auch Hitze und Kälte können dem Router dank robustem Metallgehäuse (-40°C bis +70°C) nichts anhaben.

Infoservice
NetModule AG
Maulbeerstrasse 10, 3011 Bern
Tel. 031 985 25 10, Fax 031 985 25 11
sales@netmodule.com, www.netmodule.com

 



Das «Click&Collect»-Prinzip erlaubt einen zeitnahen, flexiblen und sicheren Warenfluss zum Endkonsumenten.

NetModule AG

Die NetModule AG ist ein beteudender Hersteller von innovativen und zuverlässigen Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Das Portfeuille umfasst robuste Konnektivitätslösungen im Bereich Transportation, dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation unabdingbar ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN, Telematik, Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit. D
as 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassung in Winterthur sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt, Hong Kong und Sydney.

 

emmasbox

emmasbox entwickelt seit 2013 Click & Collect Lösungen, Abholstationen und Schliessfachanlagen als passende Antwort auf immer flexiblere und spontanere Tagesabläufe. Als Gesamtlösungsanbieter beliefert das Unternehmen internationale Händler wie die Edeka oder Migros-Gruppe genauso wie Nahverkehrsunternehmen wie die Deutsche Bahn mit der notwendigen Hardware, stellt ein umfangreiches Softwarepaket zur Verfügung und kümmert sich um Wartung und Betrieb der Stationen. Die Produkte von emmasbox sind klassische Internet-of-Things Lösungen («IoT»), die dezentrale Daten mittels Konnektivität an zentralen Stellen zusammenführen, um diese auszuwerten und für den operativen Betrieb nutzen zu können.