Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Ein attraktives Jahresprogramm mit zahlreichen Highlights: Ausgabe 01-02/2020, 30.01.2020

Blockchain und Südkorea

Der Vorstand der Fachgruppe für Elektronik und Informatik (FAEL) von Swiss Engineering hat sich anfangs Jahr getroffen, um die Aktivitäten im 2020 zu planen. Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr gibt dieser Artikel Auskunft, auf welche Anlässe und Neuerungen sich die FAEL-Mitglieder freuen können

Autor: Michael Pichler, FAEL-Präsident

Zu Beginn ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2019. Zum einen besuchte die FAEL zwei Firmen. Am 3. April begrüsste uns die Firma Supercomputing Systems (SCS) im Technopark Zürich. Christof Sidler aus der Geschäftsleitung stellte uns die Firma vor, die sich in gut 25 Jahren, seit der Gründung durch Anton Gunzinger, vom Spezialisten für schnelle Supercomputer zu einem vielseitigen Dienstleister für Hard- und Softwareentwicklung mit über 120 Mitarbeitern entwickelte.

Einblicke in laufende Projekte
Vier Departments-Leiter gaben uns anschliessend einen Einblick in die aktuell laufenden Projekte. Sie zeigten uns ihre Entwicklungsprozesse und waren sehr offen für spezifische Detailfragen. Sehr beeindruckend war auch die Atmosphäre in den Räumlichkeiten von SCS, die nicht weniger attraktiv daherkam als diejenige bei Google, welche wir 2018 besichtigen konnten.
Beim zweiten Besuch am 2. Oktober bei Sensirion tauchten wir ein in eine Welt der Miniaturisierung. Sehr beeindruckend war, wie die Grösse von Feuchtigkeitssensoren über die letzten 20 Jahre geschrumpft ist. Dies war dank der technologischen Fortschritte in der Mikroelektronik möglich. Die Sensoren sind eine Kombination von MEMS und ASICs, die beide dank Moore’s Law stetig kompakter wurden. Sehr interessant und erfreulich ist auch, dass fast alle Entwicklungs- und Produktionsschritte in Stäfa stattfinden. Ein starkes Statement zum Wirtschaftsstandort Schweiz!

Herbstanlass «50 Jahre Mondlandung» war das Highlight 2019
Zum anderen war natürlich der Herbstanlass zum Thema «50 Jahre Mondlandung» das eigentliche Highlight, über welches im FAEL Corner 20/2019 ausführlich berichtet wurde. Als Ergänzung sei noch zu erwähnen, dass am 17. Dezember 2019 das Weltraumteleskop «CHEOPS» seine Reise ins All angetreten hat und am 6. Februar die Raumsonde «Solar Orbiter» folgen wird. Die FHNW organisiert eine Pre-Launch-Party am 5. Februar, wo die Mission nochmals ausführlich erklärt wird.

Was bringt die Blockchain?
Das FAEL-Leitthema in diesem Jahr lautet «Blockchain». Nach dem Hype um den Bitcoin mit seinen enormen Kursschwankungen wollen wir erfahren, wozu die Technologie sonst noch fähig ist. Als Appetizer starten wir an der FAEL-Generalversammlung am 18. März 2020 mit einem Inputreferat von Validity Labs. Diese im Technopark Zürich ansässige Firma ist bereits seit fünf Jahren in diesem Thema unterwegs. Sie bieten Dienstleistungen sowohl bei Smart Contracts als auch in Web3- Anwendungen.
Am 4. November 2020 widmen wir uns am 15. FAEL-Herbstanlass nochmals diesem Thema. Dann jedoch in einem grösseren Umfang mit mehreren Referenten und einem grösseren Publikum. Wie gewohnt wird dieser Anlass an der Pädagogischen Hochschule in Zürich stattfinden.

«Doing Business» in Südkorea
Ein weiterer Höhepunkt dieses Jahr wird die Studienreise nach Südkorea. Unter der Leitung von Theodor Klossner und dem ausgewiesenen Asienexperten Prof. Dr. Patrick Ziltener von der Universität Zürich entführen wir die Teilnehmer in eine fremde Kultur. Das Programm ist so aufgestellt, dass man sowohl von der Geschichte Südkoreas etwas erfährt, aber auch wie dieses Land wirtschaftlich funktioniert und wie eine Zusammenarbeit mit südkoreanischen Firmen erfolgreich aufgebaut wird. Auch ein Besuch der Seoul International Electric Fair (SIEF) ist geplant. Bei Interesse findet man unter www.studienreisen. tech weitere Informationen zu dieser Reise.

Networking zum Wissens- und Gedankenaustausch
Die verschiedenen Anlässe haben auch immer zum Zweck, dass sich Ingenieure gegenseitig vernetzen können. So finden, verteilt über das Jahr, auch noch ein paar kleinere Events statt. Geplant sind wiederum zwei Firmenbesuche, bei denen der technische und persönliche Austausch mit Spezialisten aus der Industrie, aber auch zwischen den FAEL-Mitgliedern, im Fokus steht. Oder eine Ausfahrt mit dem Bike, wo man sich in einem informellen Rahmen mit dem FAEL-Vorstand austauschen kann. Und falls die unten aufgelisteten Termine ungünstig sind, gibt es zahlreiche Angebote von anderen Fachgruppen oder Sektionen innerhalb von Swiss Engineering, die für FAELMitglieder ebenfalls offenstehen.

Der Ingenieur weiss es
Der FAEL Corner ist bekanntlich in jeder zweiten Polyscope-Ausgabe präsent. Nun sind wir bestrebt, eine neue Rubrik in das Polyscope zu bringen: Ein Rätsel für Ingenieure. Über längere Zeit haben wir diese Idee im Kopf gesponnen, nun ist die Zeit reif, zusammen mit der Polyscope-Redaktion die Realisierung zu starten. Die Details sind wir noch am Ausarbeiten, aber klar ist, dass die Rätsel anspruchsvoll sein sollen. Die Millennium-Probleme werden wir nicht bringen, genauso wenig wird 42 die alleinige Antwort sein. Wer also Rätsel oder Herausforderungen liebt, hat neu einen weiteren Grund, sich auf die nächste Polyscope- Ausgabe zu freuen.

Online-Information
Swiss Engineering, und damit auch die FAEL, präsentieren sich seit Mitte 2018 auf einer neuen Webseite. Nun ist es möglich, sich mit dem Smartphone oder Tablet über Angebote und kommende Events zu informieren. Der neue Web-Auftritt ist in drei Bereiche unterteilt: Im Bereich «Vorteile» informiert der Verband über allgemeine Themen, die sämtliche Mitglieder von Swiss Engineering interessieren. Im Bereich «Verband» informieren die verschiedenen Fachgruppen, Sektionen und Regionen ihre Mitglieder über spezifische Themen und Aktionen. Und unter «MySwissEngineering » wiederum findet man alle persönlich relevanten Informationen. Der FAEL-Vorstand ist bestrebt, vermehrt Informationen auf der Website zur Verfügung zu stellen, also z.B. auch die Lösungen der angekündigten Ingenieur- Rätsel (siehe www.fael.ch).

Infoservice
Swiss Engineering FAEL
Fachgruppe für Elektronik & Informatik
Im Hochrain 6, 8102 Oberengstringen
Tel. 076 521 09 10
info@fael.ch, www.fael.ch



Die Teilnehmer an der Studienreise nach Südkorea können ihren Horizont bezüglich Geschichte,Kultur und Geschäftsbeziehungen erweitern
Bildquelle: iStock:454050017


Die Blockchain ist für die meisten Menschen noch ein Buch mit sieben Siegeln – diverse FAELEvents bringen Licht ins Dunkel
Bild: iStock:953499010

Südkorea

Südkorea, die Halbinsel zwischen China und Japan, dessen einzige Landesgrenze diejenige im Norden zu Nordkorea ist, wurde am 15. August 1948 gegründet. Nach zuerst ärmlichen Verhältnissen entwickelte sich das Land ab 1962 zu einem modernen Industriestaat. Das Wunder am Han-Fluss, wie es auch genannt wird, ist im Vergleich zur Schweiz mehr als doppelt so gross, hat sechs Mal mehr Einwohner und erwirtschaftet etwa das 2,5-fache Bruttoinlandprodukt unseres Land. In gewissen Industrien wie dem Schiffsbau, der Halbleitertechnologie, Mikrochips und Computern gehört die Industrienation zur Weltspitze. Die Hauptstadt Seoul ist die weltweit viertgrösste Wirtschaftsregion.

Nächste FAEL-Events

Wann? Was? Wo?
15.03.2020 Tag der Ingenieure, Schweiz
18.03.2020 FAEL-Generalversammlung, Technopark Zürich
06.05.2020 Firmenbesichtigung, Raum Zug
28.05.2020 Neumitglieder-Anlass, PH Zürich
06.06.2020 Biketour, Schweiz
07.10.2020 Firmenbesichtigung, Raum Zürich
17.10.2020 3. Swiss Engineering Studienreise nach Südkorea, Südkorea
04.11.2020 15. FAEL-Herbstanlass «Blockchain», PH Zürich