Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

01.05.2019

Energieverbrauch im Blick behalten und Geld sparen

Studien belegen einen jährlichen Anstieg des Energieverbrauchs in privaten Haushalten. Vielfach handelt es sich dabei um falsch eingesetzte oder gar verschwendete Energie. Dabei würden oft kleine Maßnahmen genügen, um den Verbrauch zu optimieren. Mit dem myGEKKO Energiemanager können Nutzer ihren Energieverbrauch kontrollieren und aktiv und bewusst regeln. Denn es lassen sich exakte Statistiken über den Energieverbrauch aller angeschlossenen Geräte erstellen und Energiesparpotenziale aufdecken.
Wer zum Beispiel eine Photovoltaik-Anlage zur Stromproduktion besitzt, kann seinen Energieverbrauch bewusst optimieren. Das aktive Energiemanagement von myGEKKO dient nämlich dazu, Systeme wie Heizstäbe, Wärmepumpen, Warmwasserboiler oder schaltbare Geräte für den Zeitraum einer Überproduktion der Photovoltaikanlage zu aktivieren. Es kann somit die Stromproduktion und den Stromverbrauch punktgenau erfassen und die Bewohner erfahren, wann mehr Strom produziert als verbraucht wird. Geschirrspüler, Trockner, Waschmaschine und andere Geräte lassen sich dann so schalten, dass sie genau in diesen Zeitfenstern ihren Betrieb aufnehmen und den vorhandenen Strom zum Nulltarif nutzen.
Maximale Effizienz bei geringen Kosten
„Ein effizientes, aktives Energiemanagement basiert auf einer Abstimmung von Stromverbrauch und Stromerzeugung. Dabei lässt sich der Stromverbrauch über den myGEKKO Slide jederzeit regulieren und an den notwendigen Bedarf angepasst regeln“, so Ekon | myGEKKO CEO Hartwig Weidacher. Hinzu kommt: Dank des nutzerfreundlichen Handlings könnten Verbraucher weitere, eigene individuelle Strategien zur Energieeinsparung entwickeln, ausprobieren und umsetzen.
Ein weiterer Schritt hin zu einem bewussten Einsatz der Energie ist das proaktive Energiemanagement. Es ermöglicht den Eigenverbrauch unter Berücksichtigung der Wetterentwicklung zu prognostizieren und zu optimieren. Bei einer Schönwetterprognose kann beispielsweise die Warmwasserladung hauptsächlich am Tag durchgeführt werden, um den Eigenverbrauchsanteil optimal zu nutzen. Der zusätzlich gespeicherte Strom kann abends zum Aufladen des Elektroautos genutzt werden. Der selbst produzierte Strom wird somit gezielt eingesetzt, wenn dieser zur Verfügung steht.

Über die myGEKKO - Ekon GmbH
Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX - die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

www.my-gekko.com

 



Die Effizienz solcher Strategien lässt sich über die Daten, die der myGEKKO Slide liefert, rasch überprüfen und gegebenenfalls optimieren
(Ekon)


Und über die Trendaufzeichnungen kann der Nutzer das gesparte Geld direkt ablesen
(Ekon)