Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Erni reduziert Lieferzeiten für Produktlinien: 14.08.2019

Erweiterung der Fertigungs-Ressourcen und Optimierung der Prozesse trägt Früchte

Bilder: Erni

ERNI hat seine Fertigungs-Kapazitäten über die letzten Monate durch gezielte Maßnahmen erweitert bzw. optimiert, um der hohen Nachfrage für bestimmte Produktlinien gerecht zu werden. Damit wird sichergestellt, dass die Kunden zuverlässig und pünktlich mit dem gewünschten Volumen beliefert werden können. Für viele Produktlinien beträgt die Lieferzeit nunmehr nur noch wenige Wochen – das gilt auch für bereits erfolgte Bestellungen.
ERNI hat und wird auch künftig weiter in hochautomatisierte Fertigungseinrichtungen und in die Optimierung der Prozesse für verkürzte Durchlaufzeiten investieren. Auch im Bereich Einkauf wurden mit Investitionen und Neueinstellungen Zeichen gesetzt. Die Nutzung eines internationalen Beschaffungsnetzwerkes gestaltet den Einkauf noch zielführender und sicherer. So wird eine optimierte Anpassung zwischen Auftragseingang, Lagerhaltung und Produktion erreicht. Außerdem wird insbesondere die Material- bzw. Rohstoff-Beschaffung in den USA und in Asien forciert. In den USA und in Thailand baut ERNI zudem gerade seine Fertigungskapazitäten weiter aus.
Für Produktlinien wie beispielsweise M8/M12-Rundsteckverbinder, SMC-Steckverbinder im 1,27-mm-Raster, MaxiBridge (2,54 mm)-Kabelsteckverbinder oder die ERmet-Baureihe (2,0 mm Hard Metric) konnten die Lieferzeiten je nach Typ auf wenige Wochen reduziert werden.
Aktuelle Lieferzeiten können unter folgendem Link eingesehen werden:
www.erni.com/lieferzeiten