Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

09.10.2019

Displayforum DFF gründet neue Arbeitsgruppen

Bilder: Hochschule Pforzheim

Vom 25. – 27. September 2019 trafen sich an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim die Mitglieder des Displayforums (DFF e.V.) Die 95 Mitgliedsunternehmen des im Jahr 2000 gegründeten industriegeführten Interessenverbandes setzen sich aus Material- und Komponentenlieferanten, Hersteller von Prozess- und Fertigungsequipment, Flachdisplayhersteller, Systemintegratoren und Distributoren sowie Flachdisplay-Endanwender, Universitäten und Forschungsinstituten zusammen. Ziel des DFF ist die Stärkung der europäischen Displayindustrie.
„Die Mitglieder sollen neue Geschäftsfelder erkennen und erschließen. Dabei steht die Ausbildung und Weiterentwicklung eines Kompetenz- und Exzellenznetzwerkes entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Vordergrund“, so Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach, DFF Vorsitzender und Professor im Bachelor Studiengang Elektrotechnik/Informationstechnik sowie akademischer Leiter des Displaylabors an der Hochschule Pforzheim.
Neben Fachvorträgen der verschiedenen Mitglieder-Unternehmen wurden zwei Arbeitsgruppen gegründet. „Display Durability Testing Working Group“ und „Automotive OLED“.
Während sich in der Vergangenheit die Standardisierungsarbeit des Verbandes stark auf die optischen Parameter des Displays konzentrierte geht es in den beiden neu formierten Arbeitsgruppen um die Erarbeitung und Festlegung von Teststandards zur Prüfung der mechanischen Beständigkeit von Displays durch äußere Einflüsse. Touch-Displays werden durch die Fingerbedienung stark beansprucht. Sie nutzen sich ab, sie werden zerkratzt und es erfolgt ein permanenter Abrieb. Zudem sind sie besonderen klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Hier erarbeitet das DFF Mess- und Testmethoden. Die Arbeitsgruppen greifen dabei auf bestehende Standards der Automobilindustrie und der Smartphone-Hersteller zurück. „Am Ende profitiert die gesamte Industrie von den einheitlichen und vergleichbaren Testverfahren“, meint Prof. Dr. Blankenbach.
Das nächste DFF Meeting „Automotive Displays – HMI for next generation“ findet vom 28. – 29. Oktober bei Behr-Hella Thermocontrol GmbH in Lippstadt statt.

www.displayforum.de

 



Vorstand des Display- & Flatscreen Forums e.V. (von links): Thomas Junck (3M), Dr. Steffen Hergert (Hergert-Consulting), Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach (HS Pforzheim), Robert Isele (BMW Group), Dr. Werner Becker (MERCK), Frank Schimmelpfennig (GIRA), Dr. Armin Wedel (Fraunhofer IAP), Hartmut Heske