Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Erste Europa-Niederlassung in der Schweiz: 08.11.2019

50 Jahre Bourns in Deutschland

Bilder: Bourns

Bourns, Inc., einer der führenden Hersteller und Lieferanten von elektronischen Komponenten, ist heute auf den Tag genau 50 Jahre im Deutschlandgeschäft tätig. Dies ist das Ergebnis einer Ausrichtung auf langfristiges, kontinuierliches Wachstum mit Technologien, die den ständig neu entstehenden Anforderungen in neuen Applikationen gerecht werden. All dies ist geprägt durch eine Kultur von ausgewöhnlich persönlichem und starkem Customer Service. Der Europabetrieb von Bourns begann 1962 mit einem Büro in der Schweiz, um der wachsenden Nachfrage nach Trimpot® Trimming-Potentiometern gerecht zu werden. Der Bedarf an zusätzlicher Unterstützung in Deutschland wurde bald offensichtlich, sodass ein erstes Büro in Deutschland eröffnet wurde.
Heute beschäftigt das Unternehmen in Europa mit Deutschland als Zentrale mehr als 1000 Personen mit neun Verkaufs- und Marketingbüros, drei Produktionsstätten und drei F&E-Centern. Das Produktportfolio von Bourns hat sich seit damals massive erweitert - das Angebot umfasst eine der am breitesten aufgestellten Linien im Bereich Circuit Protection, Circuit Conditioning und Sensorik, insbesondere Positionssensorik. Neue Produkterweiterungen gab es in letzter Zeit mit MEMS-basierten Sensoren, bei schwefelbeständigen Widerständen, mit GMOV™-Hybridüberspannungsschutz, sowie in der Erweiterung des Portfolios von kundenspezifischen Transformatoren und Induktoren.
Einen großen Beitrag zur Expansion des Unternehmens in Europa leisten die Sensortechniklösungen im Automotive-Bereich, unterstützt durch den weiteren Ausbau unserer Produktionsstätte in Ungarn. Bourns hat in Deutschland eine lange Geschichte in der Konstruktion und Herstellung eines umfangreichen Produktangebots für kundenspezifische Positions-, Geschwindigkeits- und Drehmomentsensoren im automotiven Bereich. Die Bourns Sensors GmbH spielt in Deutschland durch Ihr Technikcenter in München eine entscheidende Rolle für den anhaltenden Erfolg im Automotive Sensorgeschäft in Zusammenarbeit mit dem neuen Technikcenter in Veszprém in Ungarn.Durch mehrere Akquisitionen konnte Bourns seine Präsenz in Europa wesentlich steigern. Die neueste Akquisition ist die KEKO-Varicon, ein in Slowenien ansässiges Unternehmen. Bourns stärkt hierdurch das Portfolio im Sektor Überstrom- und Überspannungsschutz mit diversen Varistor-Lösungen, und ermöglicht es so den Kunden, aus einer sehr breiten Produktpalette passende Lösungen für Ihre Entwicklungsarbeit auszuwählen.
"Es ist erfreulich, den langfristigen Erfolg unseres Europageschäftes zu sehen, und besonders, wie die Bourns Automotive Division sich zu einem der Top-Zulieferer für kundenspezifische Sensoren sowohl im Personen- wie auch im Nutzfahrzeugbereich entwickelt hat. Ich weiß, dass es meine Eltern stolz machen würde, zu sehen, wie Ihr Aufbau in Deutschland an Technologie, Qualität und Service weiter gewachsen ist.“, erzählt Gordon Bourns, CEO der Bourns, Inc. "Fünfzig Jahre sind für jede Firma eine respektable Leistung, noch dazu in einem Industriebereich, der mit dynamischen Märkten und innovativen Komponenten zu tun hat. Den Blick auf die Zukunft gerichtet, bleibt Bourns der Aufrechterhaltung von engen Beziehungen mit seinen Kunden verpflichtet, um deren Anforderungen an Anwendungen für Zukunftstechnologien und -produkte zu erfüllen. Ich glaube, dass unser deutsches und europäisches Team Weltklasseniveau hat, mit den entsprechenden Fähigkeiten, jede technische Herausforderung zu meistern, egal wie komplex sie auch sein mag."

www.bourns.com

 



Den Blick auf zukünftiges Wachstum und erweiterten Kundensupport gerichtet, begeht Bourns sein 50. Geschäftsjahr in Deutschland. Bourns ist heute mit neun Büros, zwei Produktionsstätten, sowie drei F&E-Centern mit über 1000 Beschäftigten in Europa vertreten