Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Zwölf Fokusthemen rund um die Medizintechnik: Ausgabe 13/2019, 22.08.2019

Weiterbildungsort der Medtech-Industrie

Vom 10. bis 11. September 2019 wird die Swiss Medtech Expo zum dritten Mal der Treffpunkt für die Schweizer Medtech-Zulieferbranche. Dabei sind Ausstellung, Wissensvermittlung und Netzwerk aufeinander abgestimmt und machen die Swiss Medtech Expo zu weit mehr als nur einer Fachmesse. Die ganze Veranstaltung orientiert sich an zwölf zentralen Fokusthemen.

An der Swiss Medtech Expo vom 10. bis 11. September 2019 in Luzern treffen sich Entscheidungsträger von Herstellerfirmen mit führenden Anbietern und Experten aus der Medtech-Zulieferbranche. «Wir richten die Veranstaltung an den zwölf wichtigsten Themen, die die Medizintechnikbranche interessiert, aus und stellen die Wissensvermittlung ins Zentrum der Swiss Medtech Expo», erklärt Messeleiter René Ziswiler. In der aktuell grossen Themenvielfalt der Medtech-Industrie sollen Entwickler, Ingenieure, Produktmanager, Qualitätsverantwortliche, Einkäufer und Verantwortliche für regulatorische Fragestellungen eine Orientierung erhalten.

Zwölf Fokusthemen zu den wichtigsten Fragen in der Medizintechnik
Zu jedem Fokusthema entdecken die Fachbesuchenden interessante Showcases, Produkt- und Dienstleistungshighlights, welche die rund 180 Aussteller an ihren Ständen präsentieren sowie spannende Vorträge im Innovation Symposium.

1. Smart Design & Engineering
In der modernen Medizin ist Technologie zu einem zentralen Qualitätsfaktor geworden. In ihrer Entwicklung helfen die Methoden Smart Design und Engineering, die Produktion von Produkten effizienter, Behandlungen persönlicher und Therapien effektiver zu gestalten.

2. Digitalisierung und  Miniaturisierung
Dass Medizintechnik immer kleiner und vernetzter wird, ist ein anhaltender Trend im Gesundheitswesen. Miniaturisierte Bauteile, Chips, Funkmodule aber auch Daten- und Energiespeicher rücken dadurch in den Fokus von Zulieferern und Herstellern.

3. Neue MDR & IVDR erfolgreich  meistern
Die Messe präsentiert für MedizintechnikHersteller Schlüssel zur Bewältigung der neuen MDR (Medical-Device-Regulation) & IVDR (In-Vitro Diagnostic Medical Devices Regulation).

4. Neuartige Oberflächen und  Beschichtungen
Neue Oberflächen und Beschichtungen für medizinische Anwendungen zeigen Patientenvorteile wie schnellere Osseointegration oder lang anhaltende antimikrobielle Features.

5. Spritzguss-Innovationen
Die Integration von Funktionen, Vollautomation und schnellere Zyklen gehören zuden wichtigsten Trends beim Spritzguss für die Medizintechnik, aber auch schwierig zu handhabende Materialien wie Flüssigsilikon und sterile Produktion werden für Innovationen vermehrt benötigt.

6. Internet der Dinge und Konnektivität
Das IoT erweitert die sensorischen Möglichkeiten medizinischer Produkte, indem es Nutzungsmuster sichtbar macht und damit die transformativen Möglichkeiten eines vernetzten Gesundheitswesens freisetzt.

7. Patientenindividuelle, additiv  gefertigte Produkte
Patientenspezifische Medizintechnik bietet gegenüber Produkten aus der Massenproduktion Vorteile. Zu ihrer Realisierung kommen immer öfter additive Fertigungsverfahren in verschiedenen Materialien zur Anwendung.

8. Intelligente Verpackungslösungen
Intelligente Verpackungen bieten dem Hersteller oder Endverbraucher einen klaren Mehrwert. Sie zeichnen sich durch einfache Rückverfolgbarkeit aus, verfügen über antimikrobielle Oberflächen oder diffusionsoffene Kunststoffe oder enthalten Wirkstoffe, die  während der Herstellung eingebracht werden.

9. Erfolgsfaktor Reinraum
Durch die hohen Hygieneanforderungen in der Medizintechnik werden Planung, Realisation und Betrieb von Reinräumen zu entscheidenden Erfolgsfaktoren bei Produktion, Montage und Verpackung von MedTech-Produkten.

10. Biologisch aktive Materialien
Bioaktive Materialien, die mit menschlichem Zellgewebe interagieren, haben positive Auswirkungen auf viele therapeutische Anwendungen, von der Wundbehandlung bis hin zu implantierbaren medizinischen Geräten und synthetischen Gewebetransplantaten.

11. Bearbeitung schwer zerspanbarer Materialien
Speziell geformte Instrumente und Teile für medizinische Geräte aus schwer zerspanbarem Material stellen die Bearbeitung vor grosse Herausforderungen. Prozesssicherheit erreicht man durch optimale Abstimmung von Substrat, Geometrie, Schicht und Oberfläche.

12. Out-of-the-box-Themen
Medizintechnik ist per Definition interdisziplinär, innovativ und zukunftsweisend. Die Besucher können sich durch die Out­of­thebox-Themen zu neuen Produkt- und ServiceIdeen inspirieren lassen.

Die Swiss Medtech Expo in Zahlen
An der zweitägigen Veranstaltung in Luzern kann man mit 180 Ausstellern, 12 Fokusthemen, 84 Referaten – 24 Keynote Speakers, 48 Showcase Pitches und 12 Start-up Pitches – sowie rund 2000 Fachbesuchern rechnen. Die Wine & Cheese-Party am Dienstag, 10. September 2019 ab 15.45 Uhr, rundet den Event ab. Die Swiss Medtech Expo richtet sich an alle, die in der Medizintechnik tätig sind; insbesondere an Entwickler, Ingenieure, Produktmanager, Qualitätsverantwortliche, Einkäufer und Verantwortliche für regulatorische Fragestellungen.

Infoservice
Swiss Medtech Expo – Messe Luzern AG
Horwerstrasse 87, 6005 Luzern
Tel. 041 318 37 00, Fax 041 318 37 10
info@messeluzern.ch, www.medtech-expo.ch

 



iStock.com_phive2015


iStock.com_mihaperosa


iStock.com_VisualField


René Ziswiler: «Die zwölf Fokusthemen behandeln die wichtigsten Fragen in der Medizintechnik»
Bild: Messe Luzern


pixabay.com_boristrost


iStock.com_XXLPhoto


iStock.com_Maxiphoto


iStock.com_belekekin


iStock.com_Marco Rosario Venturini Autieri


iStock.com_4X-image


iStock.com_ClaudioVentrella


iStock.com_Fertnig


iStock.com_teekid

Auf einen Blick


Messe: Swiss Medtech Expo 2019
Datum: 10. bis 11. September 2019
Öffnungszeiten: 9.00 bis 16.00 Uhr
Eintrittspreis: CHF 25.00. Eintritt für beide Tage gültig, inkl. Innovation Symposium und Netzwerkanlass, Studierende: kostenlos
Ort: Messe Luzern
Organisation: Die Messe wird in enger Zusammenarbeit mit dem Health Tech Cluster Switzerland (HTCS) und mit Swiss Medtech organisiert