Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
40 Jahre Widap – Hersteller von Widerständen und Belastungsanlagen: Ausgabe 10/2019, 20.06.2019

Mit kreativen Lösungen zum Erfolg

Die 1979 gegründete Widap ist ein führender Hersteller von kundenspezifischen Widerständen und Belastungsanlagen. Durch die erfolgreichen Übernahmen der Estec Elektrotechnik, der Trielec und der ELKO-Systeme erweiterte das Unternehmen sein Tätigkeitsfeld auf die Bereiche der Bahn-, Energieverteil-, Blindstromkompensations-, Motorschutz- und Messtechnik.

Bilder: Widap

Neben dem Hauptsitz in Schmitten hat die Widap AG eine Zweigniederlassung in Schaffhausen, mit der Widap GmbH eine Niederlassung und mit Widap electronic components GmbH ein Distributions- und Logistikzentrum in Deutschland, mit der SIR eine Niederlassung in Italien sowie mit der KWK Resistors India Pvt. Ltd. eine Joint-Venture Beteiligung in Indien. Damit gehört Widap heute zu einem international renommierten Hersteller von kundenspezifischen Lösungen in verschiedensten Bereichen der Elektrotechnik. Seit 2009 ist Paolo Lo Nigro Inhaber und Geschäftsführer der Widap AG.

Alles aus einer Hand – von der  Entwicklung bis zur Fertigung
Zu den Stärken des Familienbetriebs zählen Engineering, Service, Analysen und Entwicklungen von Neuprodukten, Anlagen und Anwendungen nach Mass, die in Klein- oder mittleren Serien in der Schweiz hergestellt werden. Grössere Serien lässt das Unternehmen, dank Produktionsmöglichkeiten in der EU sowie im asiatischen Raum, in gewohnt hoher Qualität zu kompetitiven Konditionen herstellen. Die Widap-Ingenieure können innert kurzer Zeit kreative Konzepte entwerfen und bieten den Kunden die Möglichkeit, eng am Entwicklungsprozess vom Projektbeginn bis zur Markteinführung beteiligt zu sein. Bereits in der Konzeptphase können komplexe thermische Simulationen und Festigkeitsberechnungen dank 3D-CAD-Software durchgeführt werden, um eine ideale Auslegung zu erreichen und Kosten sowie Zeit einzusparen.

Kompetenzen in diversen Bereichen

Dank langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen hat die Firma in den folgenden Fachbereichen Fachwissen und Know-how aufgebaut. Widerstandstechnik Seit Firmengründung gehören Leistungswiderstände und Widerstandsapplikationen zum Portfolio. Ein breites Sortiment an Standardprodukten erlaubt es, rasch und gezielt auf Kundenanfragen zu reagieren. Das Engineering-Team realisiert auch kundenspezifische Entwicklungen, wie Belastungsanlagen oder Filterwiderstände – im Leistungsbereich von ein paar W bis hin zu mehreren MW.

Bahntechnik
Zusammen mit Partnern bietet Widap ein breites Produktportfolio an elektromechanischen und elektrischen Geräten für Bahnapplikationen an. Sollte das Portfolio Kundenbedürfnisse nicht komplett abdecken, entwickeln die Mitarbeitenden in-house ein geeignetes Neuprodukt. Die Produkte entsprechen den strengen Anforderungen im Bahnbereich und erfüllen die neuesten Normen. Ein agiles Projektmanagement erlaubt die Umsetzung hochqualitativer und vollumfänglich geprüfter Kundenlösungen innert kürzester Zeit vom Reissbrett bis zur fertigen Serie.

Energieverteiltechnik
Die Auswahl im Bereich Elektrokomponenten und -systeme reicht von einzelnen Last- und Umschaltern über Schütze und Leistungsschalter verschiedenster Leistungen bis hin zu kompletten, bauartgeprüften Verteil- und Schaltschranksystemen.

Messtechnik
Mit der Übernahme der ELKO-Systeme baute Widap das Angebot im Bereich der elektrischen Energiemesstechnik gezielt aus. Modulare und hochpräzise Geräte zusammen mit einer hohen Lieferbereitschaft erlauben den Spezialisten, auch individuell optimierte Ausführungen rasch umzusetzen. In enger Zusammenarbeit mit Herstellern und Entwicklern schafft die Firma weiterhin an neuen Produkten, um die Kunden auch in Zukunft bei den stetig steigenden Anforderungen im Netzmanagement ideal zu unterstützen.

Blindstrom-Kompensationstechnik
Die Kompensation von Blindleistungsanteilen, das Fachgebiet der ehemaligen Trielec AG, leistet einen wichtigen Beitrag zum schonenden und wirtschaftlichen Betrieb von elektrischen Installationen und Netzen. Seit mehr als 25 Jahren erfüllen die Spezialisten die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden, evaluieren diese anhand von Netzanalysen und liefern die passende, bedarfsgerecht optimierte Anlage. Techniker unterstützen die Kunden anschliessend beim langjährigen und einwandfreien Betrieb.

Motorschutztechnik
Widap bietet vorkonfektionierte Spezialmotorschutzschalter in verschiedensten Grössen und Ausführungen für den gesamten Niederspannungsbereich wie Energieverteilung, Gebäudeautomation und Maschinenbau an. Die in der Schweiz angesiedelte Produktion erlaubt eine rasche und flexible Anpassung und Erweiterung des Standardsortiments an spezifische Kundenbedürfnisse. Die robusten, langlebigen und für jede Anwendung geeigneten Motorschutzschalter können auch nach vielen Jahren noch durch die eigenen Fachkräfte erneuert und repariert werden.

Infoservice
Widap AG
Friesenstrasse 11, 3185 Schmitten
Tel. 026 497 50 60, Fax 026 497 50 69
info@widap.ch, www.widap.ch

 



Seit 1986 befindet sich der Hauptsitz der Widap AG in Schmitten im Kanton Fribourg

Nachgefragt

Für jede Herausforderung finden wir eine passende Lösung


Paolo Lo Nigro, Geschäftsführer Widap AG

Welche Rolle spielt das Thema Smart Solutions/Technologies für Ihre Firma?
In Zeiten von Industrie 4.0 bzw. der Digitalisierung spielen Smart Solutions/Technologies natürlich auch für uns als KMU eine immer grössere und wichtigere Rolle. Mit einigen interessanten Projekten haben wir bereits begonnen, um die Digitalisierung im Unternehmen voranzutreiben und einige spannende Projekte stehen uns in ferner Zukunft noch bevor.

Inwieweit beschäftigt Sie der Fachkräftemangel?
Natürlich sind auch wir teils vom Fachkräftemangel in der Schweiz betroffen. Wir stellen aber oftmals auch fest, dass es viele Fachkräfte gibt, welche sich mit ihren theoretischen Fähigkeiten bei uns im KMU als Allrounder nicht wirklich bewähren. Wir brauchen Macher und Macherinnen, die mitanpacken können – ganz nach unserem Motto «wir gehen weiter». Als Team halten wir die Energie gemeinsam am Laufen.

Was sind derzeit Ihre grössten Herausforderungen?
Erste Schritte in die weite Welt haben wir mit unserem Joint-Venture in Indien und den beiden Zweigniederlassungen in Deutschland und Italien bereits gewagt, natürlich ist dies eine grosse Herausforderung für uns, jedoch möchten wir auch zukünftig in dieser Form weiterfahren und unser Netzwerk laufend ausbauen. Eine weitere Herausforderung stellt auch unser Engineering dar. In kurzer Zeit optimale Produkte zu entwickeln und herzustellen, erfordert von uns allen, technisch stets auf dem aktuellsten Stand zu sein. Unser oberstes Ziel ist es, für unsere Kunden die bestmöglichen Lösungen für ihre Probleme zu finden und diese Herausforderung nehmen wir gerne und voller Tatendrang an.

Wann und wie feiern Sie Ihr 40-JahrJubiläum?
Wir freuen uns, an der diesjährigen Generalversammlung des VSAS, Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz, am 21. Juni 2019 in Nottwil den Apéro zu sponsern und gemeinsam mit einem Teil unserer Kunden und Kundinnen auf unser 40-jähriges Jubiläum anzustossen. Im Weiteren werden wir Widap-intern einen Firmenausflug durchführen. Im September fahren wir gemeinsam mit Widap Deutschland und SIR Italien für ein Wochenende an den Lago Maggiore und werden dort nebst dem Besuch des SIR-Werks in Mailand eine Schiffrundfahrt sowie eine gemütliche Shoppingtour durch Mailand einlegen.