Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Schweizer Fachmesse für professionellen 3D-Druck – 12. und 13. März, Messe Luzern: Ausgabe 04/2019, 07.03.2019

Ein kompetenter Treffpunkt für Experten und Einsteiger

Die AM Expo vom 12. bis 13. März 2019 wird zum dritten Mal der wichtigste Treffpunkt für professionellen 3D-Druck. Die Fachmesse in Luzern ist schweizweit der einzige Ort, um sich kompakt über neue Technologien und Materialien zu informieren – für Experten oder Einsteiger.

Bilder: Messe Luzern AG

Der Begriff «Additive Fertigung» steht für eine ganze Palette an verschiedenen Technologien und Materialien. Zudem lässt sich diese junge Produktionstechnologie optimal mit traditionellen Verfahren vereinen und mit der richtigen Kombination können diverse Mehrwerte geschaffen werden: Fertigungskosten reduzieren, montagefreie Produktion, Gewichtsreduktionen an einzelnen Bauteilen oder schnelle Marktlancierung, um nur einige zu nennen.

Konkrete Anwendungsbeispiele schaffen
Klarheit Die Fragen rund um die additive Fertigung sind vielseitig: Wie designe ich Bauteile für die additive Fertigung? Welchen Mehrwert soll die additive Fertigung leisten? Oder, wie steige ich überhaupt in die additive Fertigung ein? Die kompetenten Antworten dazu erhalten Konstrukteure, Produktmanager und Einkäufer aus der verarbeitenden Industrie an der AM Expo vom 12. bis 13. März 2019 in Luzern. 120 Firmen, 24 davon aus dem benachbarten Ausland, präsentieren ihre Produkte, Kompetenzen und Dienstleistungen. Im Innovation Symposium erwarten die Besucher 42 Expertenpräsentationen zu den Anwendungsbereichen der AM Expo. Diese adressieren wichtige Themen, mit welchen sich die verarbeitende Industrie momentan beschäftigt.
Wer sich beispielsweise für das Design interessiert, findet im Fokusthema «Design für additive Fertigung» ganz viel Inspiration. So zeigt prodartis, wie sie für die Jansen AG Eckwinkel als Montagehilfen von Holzrahmen im Fensterbau entwickelt haben. Das bestehende Design konnte dank additiven Fertigungsmassnahmen optimiert werden, was zu einer Reduktion an Gewicht, Material und Maschinenzeit führte. Dies hatte eine Halbierung der Stückkosten zur Folge. Der Showcase von prodartis ist auf der Website am-expo.ch detailliert erklärt.

Statusbericht über die additive Fertigung
Dieser sowie neun weitere, innovative Showcases sind im Swiss AM Guide ausführlich porträtiert. Die inzwischen dritte Ausgabe des Guides wird an der diesjährigen AM Expo publiziert. «Der Swiss AM Guide gibt einen einzigartigen Überblick über den aktuellen Stand und die Forschungslandschaft der additiven Fertigung in der Schweiz», erklärt René Ziswiler, Messeleiter der AM Expo. Die beschriebenen Projekte veranschaulichen, wie additive Fertigung im Markt rentabel eingesetzt werden kann. «Mit dem Swiss AM Guide bieten wir auch nach der Messe Inspiration und Anregung für innovative 3D-Ideen», erklärt Ziswiler. Entsprechend ist im Messeeintritt ein druckfrischer Swiss AM Guide inbegriffen.

Auch für Einsteiger der Treffpunkt
Die AM Expo richtet sich auch an Firmen, die neu in die additive Fertigung einsteigen wollen. Im halbstündigen AMX-Einsteigertreffen, das täglich um 9.30 Uhr stattfindet, erhalten AM-Neulinge das Rüstzeug für den anschliessenden Messebesuch. «Wir werden Fragen, die beim Einstieg zentral sind, im Detail beantworten», sagt Ziswiler. Aber auch in den Messehallen finden AM-Einsteiger hilfreiche Informationen. So zeigt die admantec ag an ihrem Stand, wie mit einem EinführungsWorkshop der risikofreie Einstieg in die additive Fertigung gelingt.

Infoservice
Messe Luzern AG
Horwerstrasse 87, 6005 Luzern
Tel. 041 318 37 00, Fax 041 318 37 10
www.visit.am-expo.ch

 



An der 3. AM Expo präsentieren 120 Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Produkte, Services und Kompetenzen


Ein professioneller 3D-Drucker im Einsatz


René Ziswiler, Messeleiter der AM Expo, freut sich auf die dritte Durchführung der AM Expo

Neun Fokusthemen

Die folgenden neun Fokusthemen adressieren die brennendsten Fragen rund um die additive Fertigung. Zu jedem Thema gibt es interessante Showcases, Produkt- und Dienstleistungshighlights, die die Aussteller an ihren Ständen präsentieren, sowie spannende Vorträge im Innovation Symposium:
Design für additive Fertigung
Neue Technologien und Materialien
Performance-Steigerung, Leichtbau und spezielles Design
Kunden- und patientenspezifische Lösungen
Kleinserien und digitales Ersatzteilmanagement
Rapid Prototyping und Rapid Tooling
Nachbearbeitung und Qualitätssicherung
Business Case, rechtliche Fragestellungen und Zulassungen
3D-Scanning und digitalisierte Prozesskette

Auf einen Blick


Datum: Dienstag, 12., und Mittwoch, 13. März 2019
Öffnungszeiten: 9.00 bis 16.00 Uhr
Eintrittspreise: Messebesuch und Innovation Symposium: CHF 25,  Eintritt für beide Tage gültig,  Studenten kostenlos;  Messebesuch, Innovation Symposium und AM Award: CHF 75
Ort: Messe Luzern
■ Website: www.visit.am-expo.ch
■ Veranstalterin: Messe Luzern AG
Strategischer Partner: Industry+