Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
13.02.2018

Rohde & Schwarz demonstriert auf der EMV 2018 seine Expertise in der EMV-Messtechnik

Rohde & Schwarz präsentiert auf der EMV 2018 maßgeschneiderte Lösungen für EMV-Messungen in der Entwicklungsphase bis hin zur Zertifizierung. Auch ein schlüsselfertiges Testsystem für Zulassungsprüfungen gemäß der RED und Komplettsysteme für Immunitätsmessungen werden gezeigt.

Als führender Hersteller von EMV-Messtechnik zeigt Rohde & Schwarz sein umfassendes Angebot an EMV- Messtechnik, von Einzelgeräten bis hin zu kundenspezifischen, schlüsselfertigen Systemen. Hinzu kommen auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasste Messsoftware für Pre-Compliance- und Zertifizierungsmessungen sowie Zubehör wie Breitbandverstärker, HF-Schalteinheiten und Messantennen. Rohde & Schwarz präsentiert die Lösungen vom 20. bis 22. Februar 2018 in Halle 3, Stand 3-318 auf dem Düsseldorfer Messegelände. 

Testlösungen für RED
Für die nun verbindliche Zulassungsrichtlinie Radio Equipment Directive (RED) für Funkanlagen in Europa bietet das Testsystem R&S TS8997 Zulassungsprüfungen nach ETSI EN 301 893 und EN 300 328 für Wireless-Geräte im 2,4 und 5 GHz-Band, sowie Prüfungen nach FCC §15.247 und §15.407 inklusive DFS-Tests. Das R&S TS8997 Testsystem unterstützt Prüflinge mit 8x8 MIMO. Die anspruchsvollen Messanforderungen der Teststandards werden voll erfüllt oder sogar übertroffen. Ebenfalls gezeigt werden Testlösungen für Rundfunkempfänger entsprechend der neuen RED für digitale TV-Rundfunkempfänger gemäß ETSI EN 303 340, für Radiorundfunkempfänger nach ETSI EN 303 345 und für Indoor-Satellitenrundfunkempfangsgeräte gemäß ETSI EN 303 372-2. 

Emissionsmessungen 
Dank ihrer hohen Messgeschwindigkeit und den umfangreichen Diagnosewerkzeugen sind die EMV-Messempfänger R&S ESR und R&S ESW ideale Werkzeuge für normenkonforme EMV-Zertifizierungen nach CISPR, EN, FCC und MIL sowie für Automotive-Anwendungen. Für Messungen nach FCC und ETSI wurde der Frequenzbereich des R&S ESW mit Hilfe von externen Mischern erweitert. Der Empfänger misst nun z.B. die Harmonischen von Sendeeinrichtungen bis zu einer Empfangsfrequenz von 500 GHz.
Für Entwickler, die bereits während des Entwicklungsprozesses das EMV-Verhalten überprüfen, hat Rohde & Schwarz mit R&S ELEKTRA eine übersichtliche und einfach zu bedienende Testsoftware eingeführt. Sie ersetzt die bewährte Software R&S ES-SCAN und unterstützt alle aktuellen EMV-Messempfänger und Spektrumanalysatoren des Unternehmens. Rohde & Schwarz stellt mit dem Spektrumanalysator der Einstiegsklasse R&S FPC1000, der Netznachbildung R&S HM6050-2 und dem Nahfeldsondensatz R&S HZ-17 zusammen mit R&S ELEKTRA eine attraktive Lösung für die entwicklungsbegleitende EMV-Fehlersuche vor. 

Breitbandverstärker mit anpassbarem Übertragungsverhalten
Bei einer Design- oder Produktvalidierung sind oft verschiedene Testszenarien erforderlich. Wird dazu ein Breitbandverstärker der neuen R&S BBA130-Familie von Rohde & Schwarz verwendet, reicht ein Gerät aus. Es sind die weltweit ersten Verstärker, bei denen der Anwender die Übertragungseigenschaften applikationsspezifisch anpassen kann. Er kann den Arbeitspunkt der Transistoren im laufenden Betrieb zwischen Klasse A und AB verschieben. Auch die Toleranz gegenüber Fehlanpassung am Ausgang kann verändert werden, so dass mehr Leistung zur Verfügung steht. Mit einen R&S BBA130 lassen sich hohe, schnelle Pulssignale, Signale mit geringen Verzerrungen genauso wie Signale mit hohem Stehwellenverhältnis (VSWR) verstärken. Der R&S BBA130 deckt mit seinen Frequenzbereichen 80 MHz bis 6 GHz ab, die Ausgangsleistungen reichen von 22 W bis 4200 W.
Seit über 40 Jahren bietet der Messtechnikexperte normenkonforme Messlösungen rund um die elektromagnetische Verträglichkeit. Weitere Informationen zur den EMV-Lösungen von Rohde & Schwarz finden sich unter:

www.rohde-schwarz.com/ad/press/emc 

 



Spektrumanalysator der Einstiegsklasse R&S FPC1000 mit Nahfeldsondensatz für die entwicklungsbegleitende EMV-Fehlersuche