Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 07/2018, 25.04.2018

Berechnung asymmetrischer ­Verzahnungen

Die KISSsoft-Version 03/2017 bietet verschiedene Berechnungs- und Eingabemöglichkeiten asymmetrischer Verzahnungen. Zahnräder drehen sich häufig nur in eine Richtung, so dass die Arbeitsflanke stets dieselbe ist. Mit asymmetrischen Verzahnungen versucht man, diese Arbeitsflanke gezielt zu optimieren. Der grösste Vorteil einer asymmetrischen Verzahnung ist die mögliche Reduktion der Hertz’schen Pressung auf den Flanken im Kontakt. Die Eingriffsverhältnisse können mit der Kontaktanalyse beurteilt und sämtliche Ergebnisse aus dem Kontakt der Flanken im Zahneingriff unter Last genau ermittelt werden. Verschiedene Aspekte lassen sich auf diese Weise einfacher berücksichtigen und berechnen.

KISSsoft AG
Rosengartenstrasse 4, 8608 Bubikon
Tel. 055 254 20 50, Fax 055 254 20 51
info@kisssoft.ag, www.kisssoft.ag