Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Camille Bauer Metrawatt leistet einen Beitrag zur Stärkung des Werkplatzes Schweiz : Ausgabe 03/2018, 15.02.2018

Mensch und Digitalisierung im Einklang mit neuer Fertigungsdienstleistung

Was braucht es für die Industrie der Zukunft? Camille Bauer Metrawatt setzt auf kompetente Menschen im Unternehmen und lebt eine Lean-Kultur, angelehnt an das Toyota-Produktionssystem. Wichtige Faktoren sind auch Kundenorientierung, permanente Innovation und stetige Verbesserung auf allen Prozessebenen.

Bilder: Camille Bauer

«Die Schweizer Industrie trägt zur Innovation, Vollbeschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes bei. Ohne Werkplatz Schweiz geht es nicht, aber die Industrie muss die Chancen der Digitalisierung packen». So wird der Bundesrat Johann Schneider-Ammann aus seiner Videobotschaft an die Initiative Industrie 2025 am 19.09.2017 im Magazin des swiss technology network, Ausgabe Oktober 2017 zitiert.

Vernetzte Prozesse im ERP-System

Die Camille Bauer Metrawatt aus Wohlen im Kanton Aargau kommt genau diesen Forderungen nach. Aus ihrer Stärke heraus, nämlich den kompetenten Menschen im Unternehmen, lebt die Camille Bauer Metrawatt seit Jahren die Lean-Kultur, angelehnt an das Toyota-Produktionssystem. Durch dieses System schafft es das Schweizer Unternehmen, international am Weltmarkt erfolgreich zu partizipieren. Wichtige Faktoren sind die absolute Kundenorientierung, Innovation als auch die stetige Verbesserung auf allen Prozessebenen. Dazu gehört auch die Umsetzung der Digitalisierung im gesamten Industrialisierungs- und Fertigungskontext, mit der die Camille Bauer Metrawatt täglich umzugehen versteht.

Ein grosser Meilenstein wurde bereits im Juni 2017 erreicht. Die Umstellung auf eine komplett papierlose Fertigung. Dazu wurden alle Prozesse im ERP-System untereinander vernetzt, was nachhaltig positiv auf die Umwelt, Flexibilität und Schnelligkeit in der gesamten Wertschöpfungskette einwirkt. Dabei bilden kompromisslose Qualitätsstandards und grosse Eigenfertigungsanteile ein wichtiges Fundament, um Kundenanforderungen mit allerbester Lieferperformance abbilden zu können. Nebst den eigenen Produkten, die seit 1944 erfolgreich innoviert, produziert und auch weltweit verkauft werden, nimmt die Camille Bauer Metrawatt den Standort Schweiz sehr ernst und weitet das Angebot auf die Fertigungsdienstleistung aus.

Fertigungsdienstleistungen ergänzen die eigenen Produkte

So können etwaige Produktionsengpässe, Test- und Prüfvorgänge, Industrialisierungen, Service- und Reparaturleistungen und auch logistische Themen übernommen werden. Dabei werden Normen, Richtlinien und Zertifikate wie ISO 9001:2015, ISO14001:2015, RoHS, REACH, ATEX, UL, GL IPC-A-610-D usw. angewendet und eingehalten. Die Services werden jeweils auf das individuelle Bedürfnis der Kunden abgestimmt und erstrecken sich auf folgende Kernbereiche:

  • Flexibles, angepasstes Testen und Prüfen von elektrischen Baugruppen und Endgeräten mit verlässlichen Testverfahren und Testeinrichtungen
  • Elektronische Baugruppenfertigung mit diversen Produktionstechnologien
  • Endgerätemontage in der Inselfertigung
  • Beratung im Bereich Logistik, Verpackung, Lagerhaltung, Kanban, Lean Management, papierlose Fertigung, Industrialisierung

So leistet das innovative Unternehmen einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung des Werkplatzes Schweiz. 

Infoservice

Camille Bauer Metrawatt AG
Aargauerstrasse 7, 5610 Wohlen
Tel. 044 308 80 80, Fax 044 308 80 88
salesch@camillebauer.com
www.gmc-instruments.ch



Camille Bauer Metrawatt bietet sowohl Fertigungs- als auch Beratungsdienstleistungen an