Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
embedded world: Die Weltleitmesse für Embedded-Systeme auf Erfolgskurs : Ausgabe 03/2018, 15.02.2018

Ein Pflichttermin für die Embedded-Community

Die embedded world Exhibition & Conference 2018 entwickelt sich laut Messeveranstalter ausgezeichnet.Die embedded world Conference steht dieses Jahr unter dem Motto: «Embedded goes autonomous». Damit stellt die Konferenz eine der zentralen Fragestellung der Branche in den Fokus. Und die electronic displays Conference greift brandaktuelle Themen rund um OLED, Touch & Co. auf.

Bilder: Nürnberg Messe

Ob Sicherheit elektronischer Systeme, verteilte Intelligenz, das Internet der Dinge oder E-Mobility und Energieeffizienz: Die Fachmesse embedded world Exhibition & Conference in Nürnberg (27. Februar bis 1. März 2018) lässt die Herzen der Embedded-Community höher schlagen. Mehr als 1000 Aussteller und zahlreiche Referenten aus 42 Ländern präsentieren den über 30 000 Fachbesuchern und annähernd 1700 Kongressteilnehmern aus 73 Ländern das gesamte Spektrum – von Bauelementen, Modulen und Komplettsystemen über Betriebssysteme, Hard- und Software bis zu Dienstleistungen. Die Schweiz ist mit 33 Firmen vertreten.

Embedded goes autonomous

Die Leistungsfähigkeit von Prozessoren ist so stark angewachsen, dass neue Technologien wie maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz kurz vor der Anwendung stehen. Damit werden völlig neue Systeme möglich, die eigenständig die Umgebung wahrnehmen, daraus Schlüsse ziehen und Entscheidungen treffen.

Die embedded world Conference reflektiert diesen Trend mit dem Motto «Embedded goes autonomous». Neben einem eigenen Konferenzschwerpunkt zu diesem Thema ist auch «Embedded Vision» – die rechnergestützte Bildverarbeitung – sehr stark mit Autonomieanwendungen verknüpft: Man denke nur an autonomes Fahren oder die bildgebende Diagnostik in der Medizin. Insgesamt gliedert sich das Programm 2018 in sieben Konferenzcluster: Internet of Things, Embedded Vision, Autonomous Systems, Security & Safety, Embedded OS, Hardware Engineering sowie Software & Systems Engineering.

Spannende Vorträge zu aktuellen Themen

Die Vorträge der Themencluster sind hochaktuell und spannen den Bogen weit über die sieben Konferenzcluster. Das Vortragsprogramm der Conference mit Beiträgen internationaler Experten in 36 Sessions und 13 Classes, inkl. Abstracts und Informationen zu den Referenten, findet man unter www.embedded-world.eu. Dort kann man sich auch online für den Kongress registrieren. Ein weiterer Höhepunkt der embedded world ist die electronic displays Conference. Sie greift aktuelle Themen rund um die elektronischen Displays auf und informiert über aktuelle Displaytechnologien wie LCD, OLED oder ePaper, flexible Displays, 3D-Displays, grafische Benutzeroberflächen, Touchscreens sowie das breite Anwendungsspektrum dieser Displays und die Entwicklung des Marktes. Als wichtigste europäische B2B-Plattform für Display-Technologien ist sie eine der zentralen Dialog- und Branchenplattformen.

Electronic displays Area in den Hallen 1 und 3A

Ergänzend dazu bieten die electronic displays Areas in den Hallen 1 und 3A einen Rundumblick auf die aktuellen Techniken von LCD, OLED, ePaper, Touch und Interfaces. Alle Informationen zum Kongressprogramm der electronic displays Conference 2018 sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Interessenten unter: www.electronic-displays.de. 

Infoservice

NürnbergMesse GmbH
Messezentrum, DE-90471 Nürnberg
Tel. 0049 911 86 060, Fax 0049 911 86 068 228
www.embedded-world.de



Als Leitmesse der Embedded-Branche zieht die embedded world jährlich rund 30 000 Fachbesucher aus über 40 Ländern an

Kurz und knapp

Messe

: embedded world 2018

Veranstaltungsort

: Nürnberg Messegelände

Messethemen

: Hardware (Hallen 1, 2, 3, 3A und 4A; Hard- und Softwaretools (Halle 4), ­Systemsoftware (Halle 4) und Dienstleistungen

Messedauer

: Dienstag, 27. Februar, bis Donnerstag, 1. März

Öffnungszeiten

: Dienstag und Mittwoch von 9.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag von 9.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise

: 25 EUR für alle drei Messetage