Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Fünf entscheidende Vorteile von XXL-Industriemonitoren: Ausgabe 15/2018, 26.09.2018

Grösser ist besser

Industrie 4.0 und Smart Factory halten für die Produktionsabläufe jede Menge Herausforderungen bereit. Ein Schlüsselelement für einen möglichst störungsfreien Fertigungsprozess sind Industriemonitore, die die umfangreichen Daten von Produktionsservern so darstellen, dass alle Beteiligten die wichtigsten Informationen schnell erfassen können.

Die robusten XXL-Monitore der Serie FlatView überzeugen durch die folgenden fünf Vorteile:

Vorteil 1: Alles im Blick 

Durch die grössere Bildschirmfläche der XXL-Monitore und eine höhere Auflösung (Full HD oder auch 4K sind möglich) ist statt nur eines Ausschnitts ein umfassender Überblick über die gesamte Produktionsstrecke möglich. Kontron stattet seine neue FlatView-Monitor-Serie zum Beispiel mit einer XXL-Version mit 75"-Bildschirmdiagonale aus. Damit lässt sich die komplette Fertigungsstrasse auf einmal abbilden. Probleme werden so nicht nur lokal begrenzt wahrgenommen, auch Schwierigkeiten an anderer Stelle im Produktionsablauf werden frühzeitig erkannt. 

Vorteil 2: Wichtige Details zur richtigen Zeit

Je smarter ein Produktionsablauf ist, desto mehr Daten fallen an. Diese können und sollten genutzt werden, um möglichst viele Informationen zu gewinnen. Und das am besten in Echtzeit – in der Produktionshalle und im Kontrollraum. XXL-Monitore eignen sich  besonders gut als flexible Andon-Boards mit erweiterten Funktionen. Bei Störungen lassen sich auf den Bildschirmen zum Beispiel viele Detailinformationen einblenden, die dabei helfen, Probleme schneller einzugrenzen.

Vorteil 3: Auch für grössere Entfernungen geeignet

Auf einem herkömmlichen Industriebildschirm ist der sichtbare Bereich eingeschränkt und die Lesbarkeit über weite Entfernungen ein limitierender Faktor. Positioniert man XXL-Monitore an zentraler Stelle, können die Inhalte auch über weite Entfernungen problemlos abgelesen werden, dank Bildschirmgrösse und hoher Auflösung. Die Anbindung an die Signalausgabe lässt sich dabei mit Techniken wie Kontron WideLink sehr einfach einrichten. Bildschirme lassen sich damit bis zu 100 m entfernt von der Signalausgabe positionieren. Das Übertragungsverfahren schliesst die digitalen Signale für den Bildschirm, die Rückmeldungen des Touch-Interfaces sowie USB- und Audio-Signale mit ein und erfordert nur eine Verbindung per Ethernet-Kabel.


Vorteil 4: Fit für die papierlose Fabrik

XXL-Industriemonitore helfen dabei, die Daten ganzer Produktionsstrassen transparent darzustellen und unterstützen den Weg hin zur papierlosen Fabrik. Statt mit uneinheitlichen Ausdrucken zu hantieren, kann man zentral und für alle sichtbar Anleitungen sowie wichtige Dokumente auf dem XXL-Monitor visualisieren. Auf dem zentralen Monitor lassen sich für alle Beteiligten immer die neusten, vom zentralen Server abgerufenen Daten anzeigen.

Vorteil 5: Flexibel für jeden Einsatz

Die Palette der FlatClient XXL-Monitore von Kontron reicht von einer gewissen Widerstandsfähigkeit gegen leichte Umwelteinflüsse bis zu komplett abgeschotteten Geräten mit Schutzglas, die gegen Staub und starkes Strahlwasser abgedichtet sind. Zudem sind die Bildschirme auch bei schlechter Beleuchtung gut lesbar und auf Wunsch mit Touchscreens ausrüstbar, die sich auch mit Handschuhen bedienen lassen. Die XXL-Industriemonitore sind praktisch wartungsfrei, also ohne bewegliche oder verschleissende Teile gebaut. 

Infoservice
Kontron S&T AG
Lise-Meitner-Strasse 3–5, DE-86156 Augsburg
Tel. +49 821 408 60, Fax +49 821 408 61 11
info@kontron.com, www.kontron.com



Die FlatView XXL-DSG-Serie erlaubt eine aussagekräftige Visualisierung mit brillanter Darstellung. (Bild: zVg)