Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
EMS-Auftragsfertigung von elektronischen Baugruppen und Boards: Ausgabe 11-12/2018, 04.07.2018

Vom Minibauteil bis zum Long-Board

Die im Jahr 2005 gegründete Placetec AG ist ein national tätiger Elektronikdienstleister im Bereich der automatisierten Leiterplattenbestückung. Zu den Tätigkeiten zählen Leiterplattenbestückung, Prototypenbau, Selektiv- und Wellenlöten, optische Kontrolle, Montage, Tests, Reparaturen, Kabelfertigung und Materialbeschaffung. Eine Spezialität ist die Verarbeitung von Long-Boards.

Bilder: Placetec, Norbert Heim

Der Erfolg des 14 Mitarbeiter grossen EMS-Dienstleisters basiert auf dem ausgewogenen Angebot rund um die Produktion, bestehend aus Beratung, Materialbewirtschaftung und Logistik. Dies gestattet es Geschäftsführer Rolf Weyermann und seinem motivierten Team, Kundenaufträge vom Prototyp bis zur Mittel- und Grossserie von der Planung bis zur Ausführung optimal zu betreuen und zu fertigen.

Hohe Beratungskompetenz dank langjähriger Erfahrung
Als Partner, Berater und Ideengeber der Kunden erarbeitet Placetec gemeinsam die für die jeweilige Aufgabenstellung passende Lösung. Durch einen kontinuierlichen Dialog während des Produktionsprozesses und einer produktiven Zusammenarbeit entsteht eine intensive Partnerschaft. Rolf Weyermann: «Wir produzieren die Prototypen unter seriennahen Bedingungen. Damit können unsere Kunden bei Marktveränderungen schnell mit neuen und modifizierten Produkten reagieren.»
Bei der anschliessenden Industrialisierung stehen die Placetec-Mitarbeiter den Kunden zur Seite. Denn gerade der Weg zur Serie muss optimal geplant sein, damit einem raschen Markteintritt nichts im Wege steht. Renato Papini, stv. Geschäftsführer: «Entscheidende Faktoren sind zudem Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit von Baugruppen, deren Serientauglichkeit, Qualität und späteren Serienkosten.» Und falls ein Kunde Hard- oder Software-Entwicklungen wünscht, so kann Rolf Weyermann auf einen starken Partner zurückgreifen, der seit 1994 in diesem Business unterwegs ist.

Materialbewirtschaftung in Zeiten von Bauteilverknappung
Das Thema Materialbewirtschaftung ist gerade in Zeiten von Allokation von zentraler Bedeutung. Dank langjähriger Erfahrung und einem Einkaufsvolumen in einstelliger Millionenhöhe, kann Placetec wettbewerbsfähige Einkaufspreise für die Komponenten erzielen. Dazu der Geschäftsführer: «Wir beschaffen für unsere Kunden die vorgegebenen Bauteile. Bei langen Lieferzeiten oder abgekündigten Komponenten schlagen wir Ersatzbauteile vor. Im Obsoleszenz- oder Abkündigungsmanagement haben wir viel Erfahrung.» Das aktuelle Lager beinhaltet über 10 000 verschiedene Bauteile, welche mit einem Barcode schnell und sicher identifiziert werden können. Ein ERP-System dient der Unterstützung aller im Unternehmen ablaufenden Geschäftsprozesse. Entsprechend enthält es Module für die Bereiche Materialwirtschaft, Produktion, Vertrieb, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling usw. «Damit wir ein höchstes Mass an Datensicherheit garantieren können, laufen alle Applikationen auf redundanten VM-Servern in getrennten Gebäuden», betont Renato Papini.
Doch nicht nur hochwertige Produkte führen zum Erfolg, auch die logistische Leistung ist ein wichtiger Faktor in der Elektronik-industrie. Der Dienstleister verpackt nach Kundenanforderungen, übernimmt auch den Versand und die Zwischenlagerung. Das alles nicht nur just in time, sondern auch dann, wenn es eigentlich schon fast zu spät ist.

Produktion mit modernem Maschinenpark
Die SMT-Bestückung (Surface Mounted Technology) ist der Kernprozess bei der Fertigung von Elektronikbaugruppen, so auch bei der Placetec AG. SMD-Bauelemente haben im Gegensatz zu den THT-Bauelementen der Durchsteckmontage (Through Hole Technology) keine Drahtanschlüsse, sondern werden mittels lötfähiger Anschlussflächen direkt auf eine Leiterplatte gelötet. Im Bereich SMD verfügt der EMS-Betrieb über zwei Highspeed-Linien für Mittel- und Grossserien sowie eine Linie für Prototypen und Kleinserien. Dies erlaubt eine rationelle Fertigung und schnelle Reaktionszeiten. Die modernen Bestückungsautomaten erlauben die Verarbeitung aller gängigen Bauelemente sowie auch Sonderbauformen.
Rolf Weyermann: «Es ist uns ein grosses Anliegen, bereits ab kleinsten Stückzahlen, die maschinelle SMD-Bestückung mit unseren Bestückungsautomaten wirtschaftlich zu gestalten. Deshalb fertigen wir Musterserien und Prototypen grundsätzlich auf Serien-equipment.» Die so gewonnenen Erkenntnisse werden analysiert, dokumentiert und fliessen systematisch in die Produktoptimierung ein, was schlussendlich der Qualität zugutekommt.

THT- und Mischbestückungen
Von der Leiterplattenbestückung, Einpressmontage (Press-Fit-Technologie) über das konventionelle Handlöten, Wellen- oder Selektivlöten – Placetec deckt das ganze Spektrum ab. Auch Mischbestückungen mit SMD-Bauteilen sind realisierbar. Die Press-Fit-Technologie bildet ein weiteres Alternativkonzept zur Lötmontage des Moduls auf der Platine, da es eine elektrische Kontaktierung ohne zu löten erlaubt. Die Selektivlötanlage von EBSO besteht aus drei unabhängig voneinander programmierbaren Modulen. Einem Präzisions-Multi-Drop-Fluxer, einem fest installierten Vorheizmodul und einem Lötmodul, das über ein XYZ-Achsensystem positioniert und bewegt wird.
Um die Oxidbildung im Lötprozess zu reduzieren und die Lötqualität zu verbessern, werden Löttiegel und die Pumpeneinheit mit Schutzgas beflutet. THT-Bauteile lassen sich individuell zweiseitig einlöten.

Eine besondere Stärke von Placetec sind LED-Bestückungen
Von der Beschaffung der LED und des Leiterplattenmaterials über Layout-Optimierung, Thermomanagement, Wärmeleitfolienbearbeitung bis zur professionellen Bestückung und Serienbelieferung reicht das Angebot von Placetec im Bereich LED-Bestückungen. Renato Papini: «Die Anforderungen an die schonenden SMD-Bestückungen als auch alternierende Platzierungen der LEDs, sind Standard für uns. Alle LED-Baugruppen werden vor der Auslieferung optisch und mittels Funktionstest geprüft, auf Kundenwunsch auch mit  Seriennummer und Chargenverwaltung.»
Sogenannte Long-Board-Bestückungen für extra lange Platinen in maximaler Leiterplattengrösse sind in der LED-Beleuchtungsindustrie nicht unüblich. Placetec ist in der Lage, Leiterplatten auch in Übergrössen zu bestücken. Dazu verfügt das EMS-Unternehmen über ein Bestückungssystem Yamaha M20, das Leiterplattengrössen von 1450 × 510 mm bis zu 1800 × 510 mm zulässt. Das Inline-Lötpasten-Schablonendrucksystem HIT 520HL unterstützt den Druck dieser Long-Boards in den erforderlichen Grössen.
Rolf Weyermann: «Dank unserer technischen Ausrüstung und Erfahrung mit Long-Boards arbeiten wir seit Jahren mit führenden Firmen aus der Beleuchtungsindustrie zusammen, wenn es um die LED-Bestückung von Leiterplatten geht.»

Komplettangebot erhöht die Kundenbindung
Der Elektronikdienstleister liefert nur Baugruppen, Geräte und Leiterplatten aus, welche entsprechend den Kundenvorgaben und über den gesamten Herstellungsprozess geprüft worden sind. Dazu kommen die modernsten Verfahren wie AOI (Automatische Optische Inspektion) oder Burn-In-Tests von –40 bis +180 °C zum Einsatz. Die Testergebnisse werden nach Kundenwunsch auch digital dokumentiert. Renato Papini: «Daneben gewinnen Reworks von Leiterplatten und Geräten immer mehr an Bedeutung.» Denn eine Reparatur ist oftmals günstiger und schneller als eine Neufertigung. Hier bietet die Firma die Nacharbeit von Leiterplatten sowie komplette Umbauten an Geräten nach Kundenvorgaben an.
Rolf Weyermann: «Mit unserem Rework-System können wir nicht nur Bauteile präzise setzen, sondern diese auch mittels frei programmierbarem Reflow-Profil perfekt verlöten. Unseren Repair-Service bieten wir auch herstellerunabhängig an, also auch für Produkte, die nicht von uns stammen.»
Mit Zuversicht in die Zukunft
So aufgestellt, sieht die Placetec AG positiv auf die weitere Geschäftsentwicklung. Und ob die Kunden zufrieden sind, erkennt das aufgestellte Team an der hauseigenen Definition des Begriffs Qualität: Qualität ist, wenn der Kunde wiederkommt und nicht das Produkt.

Infoservice
Placetec AG
Industriestrasse 17, 4410 Liestal
Tel. 061 973 03 80, Fax 061 973 03 82
info@placetec.ch, www.placetec.ch



Der EMS-Dienstleister Placetec zählt als zuverlässiger System­partner für die industrielle und innovative Elektronikfertigung


Long-Boards sind eine der Spezialitäten von Placetec (von links): Renato Papini mit LED-Print und Rolf Weyermann mit dazugehöriger Schablone

Quick-Link

Long-Board-Bestückung 
www.polyscope.ch/2018/placetec