Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
23.07.2017

IODDfinder beherbergt schon fast alle IO-Link-Geräte

Gut ein halbes Jahr nach ihrer Einführung sind bereits weit über 80 % aller IO-Link-Geräte im IODDfinder, der zentralen Datenbank für IO-Gerätebeschreibungen, enthalten. Der Anfang dieses Jahres von der IO-Link Community eingesetzte Service wurde sowohl von Herstellerfirmen als auch von Anwendern sehr gut angenommen und wird maßgeblich zur weiteren Verbreitung von IO-Link beitragen.
Das IODDfinder-Portal kommt dem Wunsch von Anwendern der IO-Link-Technologie entgegen, einen zentralen Zugriffsort auf IODDs aller marktgängigen IO-Link-Geräte zu bekommen. Dieser konsistente und allzeit verfügbare Datenpool erlaubt nicht nur interessierten Anwendern einen Blick in diese Datenbank. Er ermöglicht darüber hinaus einen direkten Anschluss von Engineering- und Parametriertools. Entsprechende Softwaretools erhalten über das Internet einen Zugang auf diesen herstellerübergreifenden Datenpool, was dem Nutzer einen automatischen Zugriff auf alle betriebsnotwendigen Beschreibungsdateien seiner IO-Link Geräte gewährleistet.
Bis dato beteiligen sich mehr als 30 Hersteller von IO-Link Geräten an der Datenplattform und haben bereits rund 1.900 IODDs hinterlegt. Mit dieser Anzahl an IODDs lassen sich gut 3.900 verschiedene IO-Link-Geräte parametrieren. Auf der Seite der Nachfrager konnte die Plattform in der ersten Jahreshälfte mit umgerechnet rund 2.500 Zugriffen pro Tag aufwarten.  
Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, wie wertvoll der neue Internetservice für die IO-Link-Welt ist. Der IODDfinder ist entweder über die IO-Link Homepage www.io-link.com oder direkt über den Link https://ioddfinder.io-link.com zu erreichen.

 



Der neue Internetservice ist für die IO-Link-Welt sehr wertvoll