Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 06/2017, 06.04.2017

Dank eines klugen TFT-Familienkonzepts reicht ein Steckermodell

Displays mit unterschiedlichen Schnittstellen und kurzen Produktlebenszyklen sind eine Herausforderung für Entwickler und Einkäufer. Für die Industrie ist eine lange Verfügbarkeit mit wenigen Produktänderungen wichtig. Der globale TFT-Markt hat leider seine eigenen Regeln und dazu gehören auch häufige Abkündigungen. Wie kann man diese Herausforderung meistern? Das TFT-Familienkonzept ist eine mögliche Lösung. Dank der Kooperation zwischen Hersteller, Distributor und Industriefirmen gibt es eine standardisierte TFT-Familie mit Diagonalen von 3,5" bis 7,0": ein Stecker, eine Spannung, eine Schnittstelle – aber 25 untereinander austauschbare Display Versionen mit und ohne Touch. Derzeit sind über eine halbe Million dieser Displays im industriellen Einsatz.

Glyn Schweiz
Bachweg 3, 8133 Esslingen
Tel. 044 944 55 00, Fax 044 944 55 09
sales@glyn.ch, www.glyn.ch