Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Frost & Sullivan: Die aussichtsreichsten Innovations- und Investitionsmöglichkeiten 2017 : Ausgabe 15/2017, 20.09.2017

Wettbewerbsvorteile erarbeiten

Tiefgreifende politische Veränderungen und andere externe Faktoren werden die weltweiten Beziehungen wie diejenigen zwischen den Ländern in 2017 destabilisieren. Zu diesen Veränderungen kommen technische Innovationen mit dem Potenzial zur Disruption hinzu. Die aktuelle Studie «Top 17 Trends for 2017» von Frost & Sullivan bietet einen umfassenden Überblick über die Change-Agents von 2017.

Bilder: Frost & Sullivan, Thinkstock

Die US-Präsidentschaft von Donald Trump, der Brexit und der Trend zum Isolationismus werden dafür sorgen, dass Länder, Regierungen und Industrien vorsichtiger werden. Zu diesen Veränderungen kommen technologische Innovationen mit dem Potenzial zur Disruption hinzu. Die Entwicklung persönlicher Assistenten in Verbindung mit künstlicher Intelligenz (KI), die Evolution des Internets der Dinge (IoT) hin zu einem intelligenten, «fühlenden» Tool sowie die Lancierung von autonomen Fahrzeugen der Entwicklungsstufe 3, werden unter anderem die Positionen vieler bestehender Marktteilnehmer ins Wanken bringen. Gleichzeitig werden sie jedoch auch dafür sorgen, dass Unternehmen intelligenter und effizienter werden, was ihre Geschäftsmodelle und -praktiken angeht.

Weltweite Auswirkungen von Trump und Brexit

«Die Präsidentschaft von Donald Trump wird logischerweise die grössten Auswirkungen auf die USA haben, daneben jedoch auch einen spürbaren Eindruck auf der ganzen Welt hinterlassen, vor allem in Mexiko, Europa, Russland, China und den restlichen asiatischen Ländern. Gleichermassen verhält es sich mit dem Brexit, der Grossbritannien zunächst am meisten betreffen, aber dennoch weitreichende Folgen für Europa und alle Länder haben wird, die mit Grossbritannien Handel betreiben», erläutert Lauren Martin Taylor, Frost & Sullivan Visionary Innovation Research Analyst. «In der Zwischenzeit wird in Asien die zunehmende Bedeutung von Robotertechnik in China das Land nachhaltig verändern und eine Auswirkung auf den internationalen Handel und wichtige Handelspartner haben.»

Studie hilft bei langfristigen Zielen

Die aktuelle Studie «Top 17 Trends for 2017» ist Teil der Frost & Sullivan Growth Partnership Subskription Visionary Innovation (Mega Trends). Die Studie untersucht Trends, die Regionen, Industrien und Anwendungen beeinflussen, und bietet einen umfassenden Überblick über die Change-Agents von 2017. Während Plattformen, Geschäftsmodelle und Technologien immer differenzierter aufeinandertreffen und eine Zuordnung immer komplexer wird, können solche Einblicke zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bezugsinstrument für Unternehmen werden, die versuchen, kurzfristige Strategien und langfristige Umsetzungsziele zu entwickeln.

Vorschau der Studie kann man downloaden

Im Nachgang zu den US-Präsidentschaftswahlen und dem Brexit untersuchen die Frost & Sullivan-Experten mögliche Zukunftsszenarios und analysieren deren Auswirkungen auf Märkte und Unternehmen. Unter dem Link https://goo.gl/6JGPB8 lässt sich eine Vorschau der Studie herunterladen. Einige der negativen Auswirkungen dieser Trends wurden im vergangenen Jahr in Bewegung gesetzt, darunter die zunehmende Kommodifizierung von Technologien und Plattformen, die bis vor Kurzem noch futuristisch erschienen. Unternehmen müssen sich zudem auf ein Wettbewerbsumfeld, in dem die Einstellung «der Sieger gewinnt alles» vorherrscht, einstellen sowie bevorstehende soziale, durch eine Reihe von Innovationen ausgelöste Disruptionen.

«Seit langem erwartete Drohnen, autonome Fahrzeuge, Raumfahrtkapazitäten und Robotertechnik sind in den Startlöchern, um in diesem Jahr auf den Markt zu kommen», erklärt Taylor. «Während diese Technologien die Effizienz, Produktivität und Präzision erhöhen und Beschäftigungslücken füllen, könnten sie gleichzeitig zu einer aufgeheizten Stimmung im Arbeitsmarkt führen. Solche kollidierenden Interessenskonflikte verändern die Entwicklung von Umsatzströmen und Preissegmentierung und unterstützen eine gründliche Auswertung von Austauschbeziehungen.» 

Infoservice

Frost & Sullivan
Clemensstrasse 9, DE-60487 Frankfurt/Main
Tel. 0049 69 77 03 30, Fax 0049 69 23 45 66
enquiries@frost.com, www.frost.com



Das nicht vollständige Universum der Mega Trends


Die aktuelle Studie «Top 17 Trends for 2017» von Frost & Sullivan bietet einen umfassenden Überblick über die Change-Agents von 2017