Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 15/2017, 20.09.2017

Inspektion von Hohlkörpern mit 360°-Panorama-Endoskop

Das Panorama-Endoskop dient der zeitsparenden Qualitäts- oder Verschleissprüfung an schwer zugänglichen Objekten. Lunker, Späne, Grate, Risse, Verunreinigungen, Schweissnähte oder verdeckte Ablagerungen lassen sich einfach prüfen. Neben der manuellen Inspektion ist das Endoskop prädestiniert für die Automatisierung mit einer professionellen Bildverarbeitung. Die Durchmesser zwischen 6 und 11 mm erlauben den Einsatz in unterschiedlichen Prüfstellen. Hauptmerkmal ist eine tropfenförmige 360°-Quarzglaslinse, die ein Oberflächenbild einer zylindrischen Bohrung aufnimmt und über Achromaten zum Okular weiterleitet. Zudem lässt sich das Panorama-Endoskop mit einer analogen oder einer USB-Kamera verbinden.

Micro-Epsilon (Swiss) AG
Industriestrasse 24, 9300 Wittenbach
Tel. 071 250 08 38, Fax 071 250 08 69
info@micro-epsilon.ch, www.micro-epsilon.ch