Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Optosensor TRU-C23 mit UV-Licht erfasst zuverlässig transparente Objekte : Ausgabe 14/2017, 07.09.2017

Sehr hohe Detektionssicherheit

Beim Optosensor TRU-C23 mit UV-Licht und IO-Link handelt es sich um eine sehr innovative Lösung. Der als Reflektorsystem konzipierte fotoelektrische Sensor eignet sich ideal, um zuverlässig transparente Objekte zu erfassen. Das patentierte Erfassungsprinzip bietet eine sehr hohe Detektionssicherheit.

Bilder: Fotolia | hedgehog94, Contrinex

Um transparente Objekte zu erfassen, bieten diverse Sensorhersteller Reflexionslichttaster ohne den herkömmlichen Reflektor an. Ein solcher Lösungsansatz ist allerdings bei weitem nicht ideal: Sensoren ohne Reflektor benötigen für den Einbau einen sehr genau definierten Hintergrund und präzise Schaltabstände, während sich gleichzeitig die erzielbaren Reichweiten reduzieren.

Grundlage für die Messung ist eine LED

Der fotoelektrische Sensor TRU-C23 mit IO-Link aus dem Hause Contrinex arbeitet deshalb als bewährtes Reflektorsystem. Dank eines patentierten Erfassungsprinzips bietet der Sensor eine aussergewöhnlich hohe Detektionssicherheit, um auch sehr dünne, transparente Objekte zuverlässig zu erkennen. Er nutzt eine im ultravioletten Spektrum arbeitende Lichtquelle, deren Strahlen durch klares Glas oder Kunststoff absorbiert werden.

Grundlage für die Messung bildet eine LED, die polarisiertes UV-Licht aussendet, sowie ein Reflektor, der aus speziellen für UV-Licht geeigneten Materialien besteht. Insgesamt erreicht der Sensor einen Betriebsbereich um die 1000 mm. Zudem lassen sich mit ihm auch sehr kleine Objekte in seiner unmittelbaren Nähe zuverlässig erkennen. Dazu nutzt der Sensor die sogenannte Autokollimation. Die optische Achse des Sendekanals wird dabei mit Hilfe eines speziellen halbdurchlässigen Filters identisch zu der des Empfangskanals ausgerichtet. Damit wird die oft störende Blindzone im Nahbereich vermieden. Weiterhin ist sogar die Erfassung durch kleine Öffnungen möglich.

Zahlreiche industrielle Anwendungen

Typische Applikationsbeispiele finden sich beispielsweise in der Erkennung transparenter Folien oder Behälter aus Klarglas oder -kunststoff für die Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie in der Anwesenheitskontrolle von Fläschchen oder Röhrchen in der Pharma- industrie. 

Datenblatt: 14_17.50.pdf

Infoservice

Contrinex Schweiz AG
Gewerbestrasse 20, 6314 Unterägeri
Tel. 041 752 17 00, Fax 041 752 17 01
info@contrinex.ch, www.contrinex.ch



Der fotoelektrische Sensor TRU-C23 erkennt dank UV-Licht zuverlässig transparente Objekte


Die C23-Serie besitzt eine IO-Link-Schnittstelle

Contrinex im swissT.net

Sektion 10: Sensoren

Nachgefragt: Erste Kundenrückmeldungen sind sehr positiv


Andreas Eberle, Geschäftsführer, Contrinex Schweiz AG

Worin unterscheiden sich Ihre neuen UV-Sensoren von Mitbewerbsprodukten?

Die bis dato auf dem Markt erhältlichen Produkte benutzen als Basis rotes Licht und messen den Lichtintensitätsverlust beim Durchlaufen von Kunststoff oder Glaswerk-stoffen. Dieser Verlust ist bei durchsichtigen Materialien sehr klein. Dies führt zur Schwierigkeit, den Sensor sauber auf das jeweilige Target einzustellen bzw. abzugleichen. Benötigt wird aber eine hohe Empfindlichkeit gegenüber dem Target, denn die Objektform und Störfaktoren wie Alterung, Staub oder Wassertropfen beeinflussen langzeitstabile Einstellungen massiv. Bei der Contrinex-Lösung mit dem TRU-C23 wird UV-Licht unter 300 nm eingesetzt, welches eine sehr hohe Lichtabsorption bei Kunststoff- und Glaswerkstoffen hat. Dieser Effekt führt dazu, dass sich unser Sensor sehr einfach einstellen lässt und eine sehr hohe Signalstabilität gewährleistet wird, egal ob Staub, Dampf oder Wassertröpfchen die Applikation erschweren.

Was war die grösste Herausforderung bei der Entwicklung des TRU-C23?

Die Optimierung des Sensors auf sämtliche transparente Materialien. Denn egal, ob Kunststoff oder Glas als Target Verwendung findet, wird das UV-Licht stark absorbiert, weiter arbeiten wir mit polarisiertem Licht, um unerwünschte Störungen von glänzenden Objekten zu vermeiden. Dazu kommt, die richtigen Komponenten zu finden, die uns eine grosse Signalstabilität über die gesamte Lebensdauer garantierten.

Wo sehen Sie typische Anwendungen für den Sensor – auch im Blick auf die Schweizer Kunden?

Schwerpunktmässig in Lebensmittel- oder Pharmaanwendungen, das heisst grundsätzlich überall dort, wo mit transparenten Objekten oder Folien gearbeitet wird. Sei es beim Verpacken von Lebensmitteln mit Folien oder bei der Herstellung und Weiterverarbeitung z.B. Befüllen von Flaschen und Ampullen aller Art.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Sensor und was sind die ersten Rückmeldungen Ihrer Kunden?

Die ersten Erfahrungen mit den Testkunden des TRU-23 sind sehr positiv. Weiter stehen wir in engem Kontakt mit Kunden ganz verschiedener Branchen, welche ebenfalls unsere neuen Sensoren testen möchten, denn sie sind mit den aktuellen, auf dem Markt erhältlichen Produkten nicht 100% zufrieden, oder ihre Applikation lässt sich nicht damit lösen.

Welche Erwartungen verbinden Sie mit dem Produkt?

Der neue TRU-C23 UV-Sensor ergänzt die heutigen optischen Sensorreihen Kubisch Miniatur von Contrinex optimal. Damit eröffnen sich für Kunden, wie aber auch für uns, neue Möglichkeiten mit einem kompletten Sortiment an Einweglichtschranken, Lichttastern, Reflexionslichtschranken und Reflexionslichttastern mit Hintergrundausblendung. Dies alles natürlich in bewährter Contrinex Qualität, Design made in Switzerland.