Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Electronic Metals – NE-Metalle, Löttechnik, ESD-Schutz, Recycling : Ausgabe 10/2017, 14.06.2017

Kompetenter Systemlieferant für die Elektronikindustrie

Anstatt sich auf den Ruhestand zu freuen, gründete Kurt Wirth im Jahre 2007 gemeinsam mit Xhevdet Shala die Electronic Metals. Das acht Mitarbeiter grosse Handelshaus ist Partner und Systemlieferant für die Elektronik- und Eisenwarenindustrie. Komplettiert wird das Angebot durch das Recycling von wertvollen Rohstoffen.

Das Jahr 2007 war geprägt von der globalen Finanzkrise. Und just in diesem Jahr gründeten Kurt Wirth und Xhevdet Shala ihre Firma. Auf die Frage, weshalb er mit Mitte 60 nochmals eine Firma gründete, antwortet Kurt Wirth: «Ich hatte viele Ideen, eine hohe Motivation und beste Kontakte in unserer Branche. So entschied ich mich 2007 zusammen mit Xhevdet Shala die Electronic Metals KW GmbH zu gründen. Dass wir nun das 10-Jahre-Jubiläum feiern dürfen, freut mich riesig – auch für unsere Mitarbeiter.»

Alles für die Elektronik- und Eisenwarenindustrie

Das Portfolio der Electronic Metals umfasst Nichteisenmetalle, alles rund um die Löttechnik, Werkzeuge, Geräte und Systeme für die Fertigung und Inspektion, ESD-Schutzprodukte und -lösungen, Lot und die zugehörige Chemie sowie das Recycling.

Die Firma offeriert den Kunden alle gewünschten Lötzinnlegierungen für Wellen- und Selektivlötanlagen sowie einen kostenlosen Analysendienst zur Pflege und Lötbadüberwachung. Die Löttechnik macht 50 bis 60 % des Umsatzes aus und umfasst Lötstationen, Lötkolben, Reworkstationen, Löt- und Entlötspitzen, Platinenhalter, Unterheizungen, Lötrauchabsaugungen, Lötdraht, Lötpaste, Flussmittel usw. «Wir führen nur bekannte Brands wie Weller, Erem, JBC, Metcal, Elftin, Ersa», sagt Xhevdet Shala.

Die Bereiche Fertigung und Inspektion sowie Werkzeuge tragen mit 10 % zum Umsatz bei. Neben Dosiergeräten, Kompressoren, Schablonendruckern, Arbeitsplatzbeleuchtungen, Dispensern und Bestückungsrahmen bietet Electronic Metals Lupenleuchten, Inspektionssysteme, Mikroskope, Nutzentrenner und Druckluftwerkzeuge. Zangen, Pinzetten, Elektroschrauber, Kabelschneider, Werkzeugkoffer usw. runden das Angebot ab. Auch hier setzt die Firma auf Qualität, getreu dem Motto: nur zufriedene Kunden kommen wieder.

Jeweils etwa 15 % des Umsatzes machen EGB/ESD (EGB = ESD-gefährdete Bauelemente) sowie das Recycling aus. Das EGB/ESD-Port-folio umfasst Kleidung, Schuhe, Stühle, Behälter, Transportroller, Paletten, ESD-Verpackungen usw.

Das Recycling steht ganz im Sinne von Umweltschutz. Denn die Verarbeitung von so gewonnenen Sekundärrohstoffen ist ein wichtiger Beitrag für eine ökologisch Produktion. Kurt Wirth: «Wir leisten dazu einen wichtigen Beitrag, indem wir blei-, zinn- und silberhaltige Stoffe – verunreinigt auch mit Kupfer – durch unseren Camiondienst bei unseren Kunden abholen, recyceln und vergüten.»

Gut gerüstet für die Zukunft und bereit für weiteren Ausbau

So aufgestellt, schaut das Unternehmen positiv in die nahe und fernere Zukunft. Qualität, kompetitive Preise, sehr hohe Lieferbereitschaft – auch dank dem 800 m2 grossen Lager – und der weitere Ausbau der Aktivitäten sind die Erfolgsgaranten. «Es ist durchaus denkbar, dass wir weitere, führende Marken ins Angebot aufnehmen oder interessante Unternehmen aus dem Marktumfeld erwerben», betont Xhev- det Shala, «wir sind erfolgreich, positiv auf­gestellt und freuen uns auf die Zukunft.» 

Infoservice

Electronic Metals KW GmbH
Hauptstrasse 70, 5070 Frick
Tel. 061 843 10 40, Fax 061 843 10 38
info@electronic-metals.ch
www.electronic-metals.ch



Für Kurt Wirth (links) und Xhevdet Shala ist der über 400 Seiten dicke Katalog nach wie vor eine sehr grosse Verkaufsstütze