Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 01-02/2017, 26.01.2017

Diodenredundanzmodul erhöht Versorgungssicherheit

Mit dem kosteneffektiven Diodenredundanzmodul (PIRD20.241) aus der PIANO-Familie können Anwender zuverlässige 1+1- oder N+1-Systeme aufbauen und ihre Betriebssicherheit gewährleisten. Das Modul, entweder in einer zweimal 10- oder einmal 20-A-Konfiguration, sorgt für eine sichere Entkopplung von parallel geschalteten Stromversorgungen und ist schnell in das System integriert. Die Eingangsspannung darf zwischen 9 und 35 V liegen und es sind Stromversorgungen sowohl mit Konstantstrom- als auch mit Hiccup-Überlastverhalten zulässig. Der weite Temperaturbereich von –40 bis +55 °C ohne Derating und die geringe Baubreite von 39 mm erlauben einen problemlosen Einsatz in verschiedensten Anwendungsbereichen.

Puls Electronic GmbH
Lindenrain 2, 5108 Oberflachs
Tel. 056 450 18 10, Fax 056 450 18 11
info@puls-power.ch, www.puls-power.ch