Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
20.01.2017

Schweizer Final des Lego-Robotik-Wettbewerbs am 21. Januar 2017

Am Samstag, 21. Januar 2017 treffen sich die besten Schweizer LEGO-Designerinnen und Roboter-Tüftler zum Schweizer Final der FIRST LEGO League auf dem Campus Brugg-Windisch.

Die First Lego League (FLL) ist ein weltweites Bildungsprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführt. Am Wettbewerb müssen die Teams konkrete Forschungsfragen beantworten, witzige Spiele überstehen und mit ihren selber konstruierten Robotern herausfordernde Aufgabe lösen. Motto des diesjährigen Wettbewerbs ist: «Animal Allies – Beziehungen zwischen Tier und Mensch».
Mit Roboter komplexe Aufgaben lösen
Der Wettbewerb besteht aus zwei Elementen: Im Forschungsprojekt entwickeln die Teams innovative Ideen. Die Ergebnisse werden einer Expertenjury präsentiert. Im technischen Teil des Wettbewerbs konstruieren die Teams aus Sensoren, Motoren und den beliebten LEGO-Steinen einen autonomen LEGO «Mindstorms»-Roboter, der auf einem Spielfeld möglichst viele Aufgaben lösen soll. Jedes Team besteht aus drei bis zehn Mitgliedern und wird von einem erwachsenen Coach vor und während dem Wettbewerb betreut.
Gewinner fahren an das internationale Finale
Rund 100 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz werden am Finale auf dem Campus Brugg-Windisch teilnehmen. Organisiert wird der Event von der Hochschule für Technik FHNW. Die 14 Teams haben sich vorgängig bei den Regionalwettbewerben in Windisch, Chur, Lausanne, Locarno oder Yverdon qualifiziert. Drei Teams können sich für das internationale Finale in Regensburg (DE) qualifizieren.
Halbfinale FIRST Lego League

  • Wann? Samstag, 21. Januar 2017, 9:00-11:15 Uhr, 12.30-17.00 Uhr
  • Wo? Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Campus Brugg-Windisch, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch, Gebäude 1

www.first-lego-league.org