Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 03/2016, 18.02.2016

Sicherheitszuhaltung mit RFID ideal auch für schwere Schutztüren

Hohe Zuhaltekraft, bistabiles Wirkprinzip und elektromotorische Sperrbolzen empfehlen die Sicherheitszuhaltungen AZM400 auch für sehr grosse, motorbetriebene Schutztüren, etwa von CNC-Bearbeitungszentren. Sobald der Sperrbolzen ausreichend eingetaucht ist, gilt die Einrichtung mit 10 000 N als sicher zugehalten. RFID erlaubt für individuelle Ausführungen die Codierungsstufe «hoch» gemäss ISO 14119. Weiter erreicht die Bolzenzuhaltung PL e und Kat. 4 nach DIN EN ISO 13849-1 sowie SIL 3 nach IEC 61508. Der AZM400 behält bei Stromausfall den letzten Verriegelungszustand bei. Integrierte Sensorik überwacht die Bolzenposition und erkennt Fehlerzustände, die Eingangsbeschaltung erlaubt den Anschluss an alle bekannten Sicherheitssteuerungen, sowohl bei P/P- als auch mit P/N-Ausgängen.

Schmersal Schweiz AG
Moosmattstrasse 3, 8905 Arni
Tel. 043 311 22 33, Fax 043 311 22 44
info-ch@schmersal.comwww.schmersal.ch