Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Teledyne LeCroy lanciert leistungsstarke 10-Bit-High-Definition-Oszilloskope : Ausgabe 14/2016, 31.08.2016

10-Bit-Auflösung von 1 bis 4 GHz

Bei den High-Definition-Oszilloskopen der Serie HDO9000 wird am A/D-Wandler erstmals dynamisch die vertikale Skala bei allen Messvorgängen optimiert. Die Geräte können so eine 10-Bit-Auflösung liefern. Signale, die mit High-Definition-Oszilloskopen erfasst werden, sind detailgetreuer und klarer. Messungen und Testergebnisse sind erheblich genauer und die Debugging-Zeit wird deutlich verkürzt.

Bilder: Teledyne LeCroy

Die Kombination des MAUI-OneTouch-Bedienkonzepts mit einem 15,4"-Touchscreen bringen die Arbeitseffizienz am Oszilloskop und die Bedienungsfreundlichkeit auf ein ganz neues Niveau. Die Ergänzung der HD1024-Technologie mit Tools zur Signalanalyse erlaubt dem Anwender, mit dem HDO9000, schnell und zuverlässig, auch schwierig zu findende Signalanomalien aufzuspüren.

i5-Prozessor sorgt für eine optimale Reaktionszeit

Die HDO9000-Messgeräte bieten eine durchgängige 10-Bit-Auflösung von 1 bis 4 GHz. Abtastraten von bis zu 40 GSa/s sorgen für eine effiziente und genaue Fehlersuche in maximaler Auflösung. Ein i5-Prozessor und eine sehr schnelle interne Datenverarbeitung sorgen für eine optimale Reaktionszeit und die Durchführung auch komplexer Signalanalysen in kürzester Zeit. Mit Hilfe der 8-Kanal-Synchronisations-Option lassen sich zwei HDO9000-Geräte als echte 8-Kanal-Lösung einsetzen.

Wesentlicher Bestandteil des HDO9000 ist die HD1024-Technologie, die eine Auflösung von 10 Bit bis 4 GHz und 40 GSa/s liefert. Signale lassen sich so sehr genau und detailliert darstellen. Dank HD1024 können diese Messgeräte automatisch und dynamisch die optimale A/D-Wandler-Konfiguration auswählen, die unter den gegebenen Messbedingungen ein perfektes Messergebnis liefert. Das Oszilloskop nutzt jederzeit die optimale Auflösung. Mit optimierenden Filtern kann man die Auflösung bis auf 13,8 Bit anheben.

Hohe Benutzerfreundlichkeit

Die HDO9000-Geräte erlauben es dank MAUI OneTouch, alle gängigen Bedienvorgänge mit nur einem Tippen auf dem Display durchzuführen, was das Arbeiten deutlich erleichtert und beschleunigt. Die Geräteeinstellung geschieht durch Drag- und Drop-Aktionen, mathematische Funktionen und Parametermessungen werden mit nur einem Finger aufgesetzt. Die intuitive Bedienung reduziert die Einrichtzeit für Messungen erheblich. Durch das 15,4"-Display wird das Arbeiten sehr komfortabel und übersichtlich. Über das «Hinzufügen»-Feld lassen sich neue Kanäle öffnen sowie mathematische und Parametermessungen ergänzen. Geschlossen werden sie durch Ziehen nach unten. Wer eine klassische Bedienung bevorzugt, kann das Messgerät auch mit Dreh- und Druckknöpfen bedienen.

Debuggen mit High Definition

Zusätzlich zur umfangreichen Serienausstattung an Analysetools bietet Teledyne LeCroy ein breites Angebot an optionalen Softwarepaketen für das HDO9000 an, um allen Anforderungen bei der Überprüfung und dem Debuggen nachzukommen. Sei es für automatisierte Compliance-Tests für Standards oder flexible Toolkits zur individuellen Fehlersuche. Mess- und Augendiagrammpakete vervollständigen das Angebot an Trigger- und Decodierlösungen. Weitere Pakete wie digitale Filter, Spektrumanalyse, Leistungsanalyse, Jitter usw. stehen ebenfalls zur Verfügung. 

Infoservice

Teledyne LeCroy
Im Breitspiel 11c, DE-69126 Heidelberg
Tel. 0049 6221 82 700, Fax 0049 6221 83 46 55
www.teledynelecroy.com 
SINDEX: Halle 2.2, Stand C15



Die HDO9000-Geräte mit HD1024-Technologie, MAUI-OneTouch-Bedienung und kapazitivem 15,4"-Touchscreen-Display starten bei rund 23 000 Franken