Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Nur mit lokaler Betreuung kann Outsourcing erfolgreich funktionieren : Ausgabe 07/2015, 23.04.2015

Verlängerte Werkbank in Malaysia

Das Konzept, die hohen Qualitäts- und Dienstleistungsstandards des Schweizer Marktes mit den industriellen Fertigungspotenzialen Malaysias zu verbinden, kann aufgehen. Das Aargauer Unternehmen Consoltec hat sich darauf spezialisiert, für kleine und mittelständische Unternehmen Fertigungsleistungen für mechanische und elektrische Komponenten, Baugruppen und Systemen in Malaysia zu beschaffen.

Seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses durch die SNB ist der Kostendruck für Schweizer Firmen noch stärker geworden. Die Möglichkeit, günstigere Alternativen in der Beschaffung zu finden, wurde für die meisten Unternehmen in der Schweiz zur Priorität, vor allem auch für kleinere Firmen. Aber auch grosse und mittelgrosse Unternehmen, die Ihre Einkaufstätigkeit bereits in günstigere Regionen verlagert haben und ein meist erfolgreiches internationales Supply Chain Management betreiben, sind immer daran interessiert, ihre Beschaffung zu optimieren.

Lokale Vertretung sichert einen hohen Standard

In Penang, dem Standort der Consoltec Sdn Bhd, werden hochstehende Hightech-Produkte gefertigt. Das Geschäftsmodell des Unternehmens setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen. Erstens aus einem gut funktionierenden Netzwerk von lokalen Lieferanten, die an die hohen Anforderungen westlicher Firmen gewohnt sind und ihre Dienstleistungen auch für kleinere Auftragsmengen erbringen. Zweitens eine Vorort-Betreuung durch einen Schweizer Projektmanager mit industriellem Fertigungswissen und Drittens einem Standort in der Schweiz für die optimale Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung.

Malaysia bietet gute Voraussetzungen

Penang liegt im Norden von Malaysia, einem Mitglied des ASEAN-Staatenbundes. Innerhalb des ASEAN (Bruttosozialprodukt ca. 2700 Mrd. Dollar) erzielt das Land, hinter Indonesien und Thailand, mit rund 310 Mrd. Dollar das dritthöchste Bruttosozialprodukt. Es gibt mehrere Gründe, die Malaysia als Standort für die Hightech-Produktion interessant machen. Die ausgezeichnete In- frastruktur und die geographische Lage zwischen Singapur und Thailand mit Zugang bis hin nach China und Indien sind hierbei zu erwähnen. Als ehemalige Kolonie verfügt Malaysia über eine Gesetzgebung basierend auf englischem Recht, die in der Umsetzung und Handhabung dem westlichen Verständnis sehr nahe kommt. Die koloniale Geschichte bringt auch den Vorzug mit sich, dass die Verständigung in Englisch in einer grossen Bevölkerungsschicht möglich ist. Dies erlaubt einen guten Zugang zu den lokalen Firmen, Behörden und Bewohnern ohne teure und missverständliche Übersetzungsdienstleistungen.

Lieferantennetzwerk über viele Branchen bildet die Basis

Penang ist flächenmässig der zweitkleinste Staat Malaysias mit einer Bevölkerung von 1,6 Mio. Bürgern. Die Insel verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur mit einem Seehafen und einem Flughafen, der Penang mit allen wichtigen Städten in Asian direkt verbindet. Internationale Firmen wie Bosch, Osram, Intel, Agilent oder Renesas betreiben hier bereits seit über 40 Jahren industrielle Fertigung. Heute ist an diesem Standort ein Netzwerk von rund 3000 Lieferanten in verschiedenen Branchen wie Elektronik, Automation, Verpackungsindustrie, Kunststofftechnik, Präzisionsmechanik oder Blechfertigung tätig.

Solution bedeutet Lösungen anbieten

Der Erfolg bei der Beschaffung in Asien hängt, neben der zwingend notwendigen Produkt- qualität, immer auch davon ab, wie gut die Dienstleistung in ihrer Gesamtheit funktioniert. Dazu gehören Reaktionsgeschwindigkeit, unkomplizierter Umgang mit Fehlern, zielorientierte Fehlerbehebung und professionelle Umsetzung von Änderungen. Gerade bei industriellen Produkten, mit kurzen Lebenszyklen und vielen Anpassungen, gilt es, durch gute Kommunikation sowie kurze Entscheidungswege die Mehrkosten durch Korrekturarbeiten so gering wie möglich zu halten. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn sich eine mit europäischen Qualitätsstandards und Geschäftsgewohnheiten vertraute Fachperson direkt vor Ort darum kümmert.

Genau das kann Consoltec seinen Kunden anbieten und so mithelfen, dass die Einkaufsbemühungen in Asien nicht in Frust und Ärger enden. Das Unternehmen bietet Beratungsdienstleistungen für Firmen, die in irgendeiner Form in Malaysia tätig werden wollen. Erfahrene Experten unterstützten westliche Firmen bei der Firmengründung, bei der Suche nach einem geeigneten Gebäude, mit Interims Management oder bei der Suche von lokalen Partnern, Kunden, Lieferanten oder Investoren.

Eine Produktionsverlagerung für Autohupen

Das Schweizer Unternehmen ist spezialisiert auf die Beschaffung von elektronischen Baugruppen, wie bestückte Leiterplatten oder Kabelkonfektion. Des Weiteren handelt die Firma mit mechanischen Dreh- und Frästeilen, Blechteilen sowie Kunststoffteilen. Das folgende Beispiel gibt einen Einblick, wie eine Produktionsverlagerung funktionieren kann: Ein Automobilzulieferer hat die Produktion seiner Autohupen von Europa nach Penang disloziert. In einer Joint-Venture-Organisation werden nun neue Produkte entwickelt, Prototypen gefertigt und serienreif gemacht. Die ausschliesslich in Malaysia produzierten Hupen liefert der Produzent direkt an die Autohersteller in Europa und Asien.

Lokale Partner produzieren in der geforderten Qualität

Hier kommt das lokale Partnerunternehmen von Consoltec ins Spiel. Dieses beschäftigt 130 Mitarbeiter und produziert seit über 10 Jah- ren hochwertige Dreh- und Frästeile. Mit rund 80 CNC-Fräsmaschinen, 15 CNC-Drehmaschinen, 3 CNC-Dreh- und Fräsmaschinen sowie 8 automatischen Drehstationen werden hochpräzise Dreh- und Frästeile aus Kupfer, Bronze, Stahl, Edelstahl, Aluminium und allen gängigen Kunststoffen gefertigt. Des Weiteren gehören Vernickelung, Chromieren, Passivieren, Versilbern und Eloxieren zu den intern angewendeten Veredelungsverfahren. Die notwendigen Qualitätstandards werden mittels geeigneten Prozessen und Betriebsmitteln sichergestellt. Die ISO9001:2008-zertifizierte Firma verfügt über eine entsprechend grosse Prüf- und Messabteilung, die mit diversen Prüfmitteln ausgerüstet ist. Engineering und Re-Engineering können auf Wunsch auch angeboten werden, es stehen gut ausgebildete Mitarbeiter zur Verfügung, die mit SolidWorks und Autodesk vertraut sind.

Die Suche nach einem geeigneten Hersteller vor Ort

Wie die Vermittlung eines passenden Produktionsbetriebs aussehen kann, zeigt dieses Beispiel: Ein in Zürich ansässiger Kunde hatte vergebens versucht, für die Produktion eines präzisen Chromstahldrehteiles seines Sortiments einen Lieferanten in Asien zu finden. Zwar war der Preis bei einer Stückzahl von mehreren Tausend Stück interessant, jedoch waren die vom Produzenten gelieferten Muster qualitativ unbefriedigend. Der Kunde wandte sich an Consoltec, die innerhalb von zwei Wochen Muster ihres Partners in Malaysia beschaffte. Das Partnerunternehmen erreichte die geforderte Qualität und offerierte noch 10 % günstiger als der erste Produzent. Consoltec möchte das Lieferantennetzwerk erweitern. Momentan arbeiten die Spezialisten gerade daran, das Angebot im Bereich Bleche und Baugruppenmontage weiter auszubauen.

Infoservice


Consoltec GmbH
Allmendstrasse 14a, 5612 Villmergen
Tel. 079 211 88 99
mni@consoltec.com, www.consoltec.com



Die ISO-zertifizierte Partnerfirma verfügt über eine grosse Prüf- und Mess- abteilung


Die Hupen werden in Penang produziert und direkt an die Autohersteller in Europa und Asien geliefert


In Penang werden hochstehende Hightech-Produkte gefertigt


Ein Automobilzulieferer hat die Produktion seiner Autohupen von Europa nach Penang disloziert