Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 07/2015, 23.04.2015

Robuste PEM-Druckmessumformer empfehlen sich für Industrieanwendungen

Das Design der PEM-Serie und ihr Edelstahlgehäuse prädestinieren diese Sensoren für Industrieanwendungen, Hydraulik und Pneumatik. Die normale Ausführung lässt sich bis 1000 bar einsetzen, die Sonderausführungen sogar bei bis zu 4000 bar. Für Anwendungen, die einen Explosionsschutz benötigen, gibt es Lösungen für die Zone-0- und Zone-1-Umgebungen und in Übereinstimmung mit der Richtlinie 94/9/EG. Die Druckmessumformer bis 1000 bar verfügen über eine Edelstahlmembran mit Dünnfilm-Halbleiter-Schichten. Die Genauigkeit bei Zimmertemperatur ist höher als 0,5 % und die Linearität (BFSL) höher als 0,125 %. Die Überdruck- und Berstdruckgrenzen sind vom Messbereich abhängig, aber in den meisten Fällen zwei- bzw. viermal höher als der maximale Messdruck.

Pewatron AG, Thurgauerstrasse 66, 8052 Zürich
Tel. 044 877 35 00, Fax 044 877 35 25
info@pewatron.com, www.pewatron.com