Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Flir Supershow 27. und 28. Mai 2015 – Infrarotkameras erleben : Ausgabe 06/2015, 02.04.2015

Leistungsschau der Thermografie

Thermografie ist ein breites Feld. Das beweist der Messtechnikanbieter Emitec AG mit seiner Flir Supershow am 27. Mai in Rotkreuz und am 28. Mai in Lausanne. Mit dieser Veranstaltung geben die Messtechniker einen Einblick in die Welt der Thermografie, zeigen verschiedene Anwendungen und Wärmebildkameras, die nur mit spezieller Importbewilligung zur Verfügung stehen.

Die Emitec Messtechnik AG erhielt vor Kurzem den Flir-Award «Outstanding Performance». Das Schweizer Unternehmen vertreibt unter anderem Wärmebildkameras von Flir. Der Preis unterstreicht das gute Ergebnis im Bereich Forschung und Entwicklung. Ausgezeichnet wird aber nicht allein der Umsatz, sondern vielmehr das gesamte Konzept mit dem Emitec auftritt. Dazu zählen vor allem Schulungen und Workshops, die die Firma regelmässig durchführt. Ende Mai findet ein Event der Extraklasse statt: Die Flir Supershow. «Einen Thermografie-Event in dieser Grösse gab es in der Schweiz noch nie», sagt Beni Riedi, Thermograf und Produktverantwortlicher bei Emitec.

Für jede Anwendung die passende Wärmebildkamera

Die Supershow findet am 27. Mai in Rotkreuz und am 28. Mai in Lausanne statt. Techniker und Anwender zeigen das gesamte Spektrum – vom einfachen Mikrobolometer bis zum hochauflösenden Quantendetektor. In vier verschiedenen Workshops werden die Themen Highspeed-Thermografie, thermische Analysen in der Elektronik, Datenerfassung und aktive Thermografie von zertifizierten Thermografen erklärt und live demonstriert. Die Techniker stellen auch verschiedene Kameramodelle und Software für die Datenanalyse vor. Riedi: «Wir zeigen an verschiedenen Beispielen wo sich günstige Modelle von teuren Highend-Kameras unterscheiden und welches Gerät für welche Anwendung passt.»

Messverfahren in der Forschung

Ein Vertreter der Universität Bern wird in seinem Vortrag zeigen, wie Thermografie in chirurgischen Prozessen eingesetzt wird. Beim Bohren in Knochen muss die Temperatur überwacht werden. Mit einer Wärmebildkamera optimieren Forscher diesen Prozess. Auch am Paul Scherrer Institut nutzen Forscher Wärmemessgeräte, um thermische Prozesse zu überwachen und besser zu verstehen. Ein Vertreter des Instituts stellt anhand von zwei Projekten den Einsatz von Infrarotkameras vor.

Eine Veranstaltung für alle Thermografieinteressierten

Emitec ist neben dem Bereich Forschung und Entwicklung auch bei medizinischen Anwendungen oder im Bausektor präsent. Gemäss diesem vielfältigen Anwendungsspektrum ist der Event breit ausgerichtet: «Mit der Flir Supershow richten wir uns an alle, die mit In-frarotkameras ihre Arbeit erleichtern können», sagt Riedi. Als besonderes Highlight zeigen die Techniker Wärmebildkameras, die ausserhalb ihres militärischen Einsatzbereichs nicht verfügbar sind. Zudem wird unter den Teilnehmern eine Flir C2-Infrarotkamera verlost.

Anmeldeformular: 06_15.50.pdf

Infoservice


Emitec AG
Birkenstrasse 47, 6343 Rotkreuz
Tel. 041 748 60 10, Fax 041 748 60 11
info@emitec.ch, www.emitec-messtechnik.ch



Die Flir Supershow findet am 27. Mai in Rotkreuz und am 28. Mai in Lausanne statt


Peter Wüthrich, Geschäftsführer Emitec Messtechnik AG

Flir Supershow

Datum: 27. Mai 2015 in Rotkreuz 28. Mai 2015 in Lausanne

Zeit: 9.00 bis ca. 14.00 Uhr

Ort: Emitec Messtechnik AG, Birkenstrasse 47, 6343 Rotkreuz (ZG) EPFL Laboratory of Heat and Mass Transfer, Station 9, 1015 Lausanne VD

Preis: kostenlos, ein Stehlunch ist inbegriffen

Sprache: Deutsch (Rotkreuz) Englisch (Lausanne)

Zielgruppe: R&D-Ingenieure, Applikations- und Prozessspezialisten in allen Bereichen der Forschung und Entwicklung, Industrie, Automatisierung, Militär, Medizin, Gefahren-erkennung usw.

Quick-Link

Anmeldeformular www.polyscope.ch/2015/Flir-Supershow

Nachgefragt

«Wir bieten eine Kombination aus Beratung, Schulung und Service»

Wie kam die Firma Emitec Messtechnik dazu, Wärmebildkameras in der Schweiz zu vertreiben?

Vor 15 Jahren waren temperaturmessende Wärmebildkameras in der Schweiz praktisch nicht präsent. Auf eine Kundenanfrage hin konnten wir Flir Systems überzeugen, dass wir die Distribution sowie den Service und Support ihrer Wärmebildkameras übernehmen und den Nutzen dieser Technologie in der Schweiz bekannt machen können.

Warum gerade Flir und nicht ein anderer Hersteller?

Weil Flir der Weltmarktführer im Bereich Thermografie ist. Heute haben wir Zugriff auf sämtliche Wärmebildkameras – vom einfachen Mikrobolometer bis zum leistungsstarken Quantendetektor, und das mit einem Hersteller. Der Vorteil für unsere Kunden besteht darin, dass die Kompatibilität innerhalb der verschiedenen Thermografiesysteme gewährleistet ist.

Emitec ist in der Schweiz führend im Vertrieb von Wärmebildkameras. Wie haben Sie das geschafft?

Neben dem Vertrieb bieten wir verschiedene Schulungen, Workshops und Trainings an. Diese richten sich vor allem an Kunden aus den Bereichen Betriebstechnik, Energiewirtschaft, Instandhaltung, Bau und Architektur sowie Forschung und Entwicklung. Des Weiteren sind wir das offizielle Schulungszentrum der Schweizerischen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (SGZP) – bei uns kann man sich im Bereich der Thermografie nach ISO 9712 zertifizieren lassen. Diese Angebote sind beliebt, und wir erhalten positive Feedbacks von unseren Kunden.

Bieten Sie ausser Schulungen noch andere Dienstleistungen an?

Ja. Vor einigen Jahren haben wir unser Service- und Kalibrationslabor aufgebaut. Heute kalibrieren wir Wärmebildkameras innert kürzester Zeit ohne teure und aufwendige Exporte ins Ausland. Derzeit bauen wir das Labor weiter aus, damit wir in Zukunft Kameras noch schneller kalibrieren können. Auch individuelle Kundenwünsche für spezielle Kalibrierungen werden wir künftig noch effizienter abwickeln.

Wie sehen Sie den Markt für Thermo- grafie in Zukunft?

Der Thermografiemarkt spreizt sich immer breiter auf von erschwinglichen Einstiegskameras bis hin zu Highend-Messequipment. Gleichzeitig werden Wärmebildkameras immer häufiger für verschiedenste Applikationen eingesetzt. Um aussagekräftige Analysen durchführen zu können, braucht es neben dem richtigen Gerät auch Know-how und die geeignete Software. Wir sind hier gut positioniert und bieten dem Kunden mit unseren Schulungen eine Gesamtlösung inklusive Service und Kalibration. In Zukunft wird gerade bei komplexeren Anwendungen vermehrt das Know-how gefragt sein.

Was erwartet den Besucher an der Flir Supershow?

Wärmebildkameras der Extraklasse. Wir werden mittels live Experimenten die Kriterien für den Erwerb von Wärmebildkameras aufzeigen, und wie man mit verschiedenen Geräten eine professionelle Analyse durchführt. Wenn wir beispielsweise eine Explosion mit mehreren Infrarotkameras aufzeichnen, wird deutlich, welcher Informationsgehalt mit den geeigneten Systemen sichtbar wird, während andere Wärmebildkameras bei solchen Anwendungen an die technischen Grenzen stossen. Wir werden auch Geräte zeigen, die normalerweise der Privatwirtschaft nicht zur Verfügung stehen. Es ist also eine einmalige Gelegenheit, einige der weltweit besten Wärmebildkameras zu erleben.