Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 20/2014, 06.11.2014

Winzige Clock-Oszillatoren auch für niedrige Frequenzen

Die Clock-Oszillatoren eignen sich dank ihren Abmessungen von nur 1,6 × 1,2 mm und einer maximalen Dicke von 0,7 mm speziell für Anwendungen in kleinsten Modulen und batteriebetriebenen Geräten. Der Ausgangsfrequenzbereich liegt bei 1 bis 80 MHz, die interne Frequenzteilung realisiert die niedrigen Frequenzen bis 8 MHz. Der Speisespannungsbereich erstreckt sich von 1,8 bis 3,3 V, bei einer Stromaufnahme von typ. 1,0 mA bei 3,3 V. Die Frequenzstabilität liegt im erweiterten Temperaturbereich von –40 bis +85 °C innerhalb von ±30 ppm, im Standardbereich von –10 bis +60 °C bei ±10 ppm. Eine Automotive-Version in AEC-Q200- konformer Ausführung ist ebenfalls erhältlich. Der Oszillator verfügt standardmässig über einen Enable/Disable-Eingang, ist RoHS-konform und Reflow-lötbar.

Telcona AG Im Vorderasp 4, 8154 Oberglatt Tel. 044 860 25 50, Fax 044 860 28 22 info@telcona.com, www.telcona.com