Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
11.07.2013

Berufs-WM: Schweizer brillieren in technischen Berufen

Die diesjährigen Berufsweltmeisterschaften in Leipzig waren für die Teilnehmer in den technischen Berufen äusserst erfolgreich: Mit 2x Gold, 2x Silber, 1xBronze sowie 2 Diplomen stellten die Jugendlichen die Qualität der Schweizer Berufslehren eindrücklich unter Beweis. Vom 3. – 6. Juli 2013 haben sich in Leipzig junge Berufsleute aus 54 Nationen gemessen und in 46 Disziplinen ihre Weltmeister erkoren.

Die Schweizer Teilnehmer waren dabei besonders erfolgreich: Sie holten insgesamt 17 Medaillen und belegten in der Nationenwertung nach Südkorea den zweiten Platz. Einen hohen Anteil an diesem Gesamterfolg hatten die Teilnehmer in den technischen Berufen. Sie konnten sich erfolgreich gegen die zunehmend stär-ker werdende internationale Konkurrenz behaupten und sich gegenüber den vergangen Weltmeisterschaften in London 2011 noch einmal steigern.

Josef Widmer, Leiter Bildung im Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation, zeigte sich nach der Medaillenvergabe äusserst erfreut: «Dieses tolle Resultat beweist, dass unser duales Bildungssystem eine hohe Qualität aufweist und eine gute Alternative zu anderen Bildungswegen ist.» Im Gegensatz zu vielen asiatischen Ländern, die ihre Teilnehmer in speziellen Camps auf die Weltmeisterschaften vorbereiten, eignen sich die Schweizer Jugendlichen ihr Können primär bei ihrer täglichen Arbeit in den Betrieben an.

Das gute Abschneiden an den Weltmeisterschaften ist daher nicht nur ein Ergebnis der individuellen Spitzenleistungen, sondern zeugt auch von der breiten Qualität in den industriellen Berufsausbildungen.

Die Resultate in den technischen Berufen:

  • Gold: Thomas Etterlin, Konstrukteur
  • Gold: Silvan Melchior, Elektroniker
  • Silber: Armin Beckerbauer, Polymechaniker, Automation
  • Silber: Jonas Wälter, Informatiker, Software-Lösungen für Unternehmen
  • Bronze: Pascal Sieber, Polymechaniker, CNC Fräsen
  • Diplom: Marco Hofer, Automatiker
  • Diplom: Luca Zoss, Automatiker
  • Diplom: Riccardo Bieler, CNC Drehen

Im kommenden Jahr werden die Schweizer Berufsmeisterschaften erstmals von den verschiedenen Berufsorganisationen gemeinsam ausgetragen. Vom 17. bis 21. September 2014 treffen sich in Bern über 1000 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer und küren ihre Schweizermeister. Die SwissSkills 2014 bilden gleichzeitig das Tor zu den Weltmeisterschaften 2015, die vom 11.-16. August 2015 in San Paulo (Brasilien) ausgetragen werden.

www.swiss-skills.ch

www.swissmechanic.ch

www.swissmem.ch



Erfolgreiche Schweizer Teilnehmer