Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
19.02.2013

Controller für flexible und effiziente Leistungswandler

Mit dem MCP19111 stellte Microchip den digital erweiterten Analogcontroller vor, der als hybrider Controller im digitalen und analogen Leistungsmanagement eingesetzt werden kann.

Die MCP19111-Familie arbeitet in einem Spannungsbereich von 4,5 bis 32 V. Die Familie bildet den hybriden Mischsignalcontroller für das Leistungsmanagement und integriert einen PWM-Controller auf analoger Basis zusammen mit einem kompletten flashbasierten Mikrocontroller. Aufgrund dieser Integration lassen sich flexible digitale Lösungen mit der Geschwindigkeit, Leistung und Auflösung eines Controllers auf analoger Basis erreichen. Der MCP19111 arbeitet bis 32 V und besitzt integrierte MOSFET-Treiber für Anwendungen mit synchronen Abwärtswandlern. In der Kombination des MCP19111mit Microchips erweiterten Hochgeschwindigkeits-MOSFETs lassen sich hocheffiziente kundenspezifische Leistungswandler aufbauen.
Für den Entwickler wird ab sofort die MCP19111-Evaluationsplatine mit Hochgeschwindigkeits-MOSFETs für 49,99 Dollar angeboten. Diese Evaluationsplatine kommt mit einer Standard-Firmware, die durch den Anwender mittels steckbarer MPLAB-X-IDE-GUI konfiguriert werden kann. Evaluationsplatine, GUI und Firmware gestatten dem Netzteilentwickler, sein Zielobjekt mit MCP19111 zu konfigurieren und dessen Eigenschaften zu testen. Der MCP19111 wird in einem 28-poligen 5 mm x 5 mm QFN-Gehäuse angeboten.

www.microchip.com