Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Automation: Ausgabe 06/2013, 22.03.2013

Dezentrale Peripherie mit hoher Kanaldichte und kleiner Teilevarianz

Das dezentrale Peripheriesystem Simatic ET 200MP zeichnet sich durch den modularen und skalierbaren Stationsaufbau aus. Die IO-Module lassen sich für zentrale Automatisierungsaufgaben auch mit den Simatic-S7-1500-Controllern einsetzen. Dies bietet dem Anwender einfache Handhabung und Lagerhaltung. Je nach Station lassen sich bis zu 30 IO-Module stecken, von denen jedes Modul bis zu 32 Kanäle umfasst. Neben dieser hohen Kanaldichte profitiert der Anwender auch von der geringen Teilevarianz und einem für alle Baugruppen gleichen, 35 mm breiten Frontstecker. Dies vereinfacht die Bestellung, Montage, Logistik und Ersatzteilhaltung. Durch eine einheitliche Modul- und Diagnose-LED bleibt das Gerät auch bei Vollausbau übersichtlich.

Siemens Schweiz AG
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
automation.ch@siemens.com
www.siemens.ch