Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
12.04.2012

Kristallfilter mit geringer Einfügedämpfung

Eine Einfügedämpfung von maximal 3 dB, eine Nebenempfangsdämpfung von minimal 70 dB und eine auf bis zu 200 kHz erweiterte Bandbreite zeichnen den ab sofort bei MSC verfügbaren monolithischen 122,400-MHz-Kristallfilter FTR80361 von Presicion Devices (PDI) aus.

Die Bandbreite des mit einer Ein-/Ausgangsimpedanz von 50 Ohm ausgelieferten Bausteins ist mit minimal ±35 kHz bei 3 dB mit einer Welligkeit des Durchlassbereichs von maximal 0,1 dB spezifiziert. die Sperrbandbreite beträgt maximal ± 768 kHz bei 70 dB bzw. ±350 kHz bei 60 dB.
Um Leiterplattenfläche in kompakten Applikationen einzusparen, wurde das neue Kristallfilter in einem nur 25,1 x 10 x 15 mm³ grossen Gehäuse untergebracht. Eine SMD-Version wird voraussichtlich im Herbst 2012 verfügbar sein.
Durch den weiten Betriebstemperaturbereich von -45 bis + 85 °C ist das FTR80361 auch für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen geeignet.
www.msc.de