Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
05.04.2012

QorIQ-Controller auf einer PCI Express-Einsteckkarte

Mit dem BAB-Q2 ist von ELTEC Elektronik jetzt eine Echtzeit-CPU zum Einstecken in PCs verfügbar, die von sich aus nicht echtzeitfähig sind - z.B. aufgrund zu hoher Grafikbelastung.

So kann es auch bei virtualisierten CPU-Boards möglich sein, dass hohe Grafiklast die davon vermeintlich unabhängige Echtzeit-CPU stört.

Hier stellt eine unabhängige CPU-Karte wie die BAB-Q2, die nichts anderes als Echtzeit macht, eine elegante Lösung dar. So lassen sich auch mehrere Echtzeit-Tasks parallel bewältigen - mit mehreren Karten. Die BAB-Q2 ist mit den QorIQ-Varianten 1020 und 2020 sofort erhältlich, während Varianten mit den Versionen 1010 und 2010 auf Anfrage zur Verfügung stehen. Die SoC-CPUs der BAB-Q2 beinhalten:
32-Bit-Verarbeitung mit bis zu 1200 MHz bei 5 W
1 bis zu 4 Cores - PowerPC-Kern
32- oder 64-Bit-Bus
RAM-Controller für DDR-3
PCI Express-Interfaces mit Rev 2.0
Gigabit-Ethernet-Interfaces

ELTEC Elektronik bietet darüber hinaus auch ein Evaluierungskit zum Testen von QorIQ-Kernen mit Linux und PCI Express-Peripherie - auf echten PCI-Express-Einsteckkarten - an. Als erstes Beispiel für projektfokussierte SoC(System-on-Chip)-basierte Lösungen trägt ELTEC mit dem neuen BAB-Q2 dem Trend in Richtung hochintegrierter und Strom sparender SoC-Konzepte Rechnung. Jedoch sind die SoC-Designs nicht nur auf QorlQ-Cores beschränkt - insbesondere FPGA- und ARM- basierte Konzepte sind ebenfalls Optionen. Entsprechend der jeweiligen Kundenprojekte wird ELTEC maßgeschneiderte SoC-Produkte für unterschiedlichste Anwendungen anbieten. Das ermöglicht optimierte Lösungen ohne die üblichen Einschränkungen von Standard-CPU-Boards bezüglich Flexibilität und Performance.
www.eltec.de