Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
21.02.2012

Atollic TrueSTUDIO unterstützt jetzt auch NXP-Mikrocontroller

Nun mit erweiterter Unterstützung für Mikrocontroller und einem neu überarbeiteten GUI

Atollic gab bekannt, dass die preisgekrönte C/C++-Entwicklungsumgebung Atollic TrueSTUDIO für ARM nun auch ARM Cortex-M0- und Cortex-M3-basierte Mikrocontroller unterstützt. ”Atollic liefert auch weiterhin vollumfassende Entwicklungs-Tools für den professionellen Einsatz“, meinte Gene Carter, Internationaler Produktmanager, Geschäftsbereich Mikrocontroller, NXP Semiconductors. ”Die hochintegrierten Tools von Atollic ergänzen die Funktionen in unserer LPC1000-Mikrocontroller-Produktpalette, und unsere enge Kooperation mit dem Unternehmen sichert die frühzeitige Unterstützung von neuen Baugruppen auf dem Markt.“

”Durch die Hinzufügung der NXP-Unterstützung im Atollic TrueSTUDIO unterstützen wir nun alle führenden ARM-basierten Mikrocontroller-Hersteller auf dem Markt“, sagte Magnus Unemyr, Vizepräsident für Vertrieb und Marketing bei Atollic AB. ”Wir freuen uns, durch die enge Zusammenarbeit mit NXP den Kunden von NXP eine leistungsstarke Entwicklungs- und Test-Lösung bieten zu können, die auch den Endkunden und deren Anwendungen zugutekommt.“

Die neueste ECLIPSE Plattform (Indigo) bildet die Grundlage der neuen Version von Atollic TrueSTUDIO (v3.0) mit vielen Verbesserungen im zugrundeliegenden Framework. Atollic hat die Benutzerfreundlichkeit im TrueSTUDIO v3.0 mit einer neu überarbeiteten und intuitiveren Benutzeroberfläche verbessert, indem einige der Eigenheiten der Eclipse-Schnittstelle entfernt wurden, die neue, in der Benutzung von traditionellen eingebetteten C/C++-Entwicklungstools erfahrene Benutzer oft verwirrt hatten.

Andere neue Funktionen des TrueSTUDIO v3.0 sind die grafische Analyse der Ausführungszeit mit statistischer Profilerstellung, die verbesserte Interrupt-Verfolgung in Echtzeit, die durch die ARM Serial Wire Viewer (SWV)-Schnittstelle ermöglicht wird. TrueSTUDIO v3.0 beinhaltet außerdem die aktuelle Version der GNU C/C++-Toolchain für ARM mit verbesserten Versionen des GNU-Compilers und der Runtime-Bibliotheken, des Debuggers und anderer Befehlszeilen-Utilities.
Zusätzlich zur neuen NXP-Unterstützung werden nun auch die Mikrocontroller Infineon® XMC4000 (Cortex-M4) und Energy Micro EFM32 (Cortex-M3) unterstützt. Eine Liste aller unterstützten Baugruppen ist hier zu finden: www.atollic.com/index.php/targets

Das neue Atollic TrueSTUDIO v3.0 enthält auch aktualisierte Versionen der optionalen Add-On-Produkte zur Codeanalyse und Test-Automatisierung:

  • Atollic TrueINSPECTOR (statische Quellcodeanalyse mit Prüfung auf Einhaltung des MISRA-C-Standards und Codemetrik-Analyse einschließlich der Komplexität des Codes)
  • Atollic TrueANALYZER (Qualitätsmessung im Ziel bis zur Stufe Modified Condition/Decision Coverage (MC/DC-Level) durch dynamische Analyse des Ausführungsflusses)
  • Atollic TrueVERIFIER (eingebettete Testautomatisierung durch automatisch erstellte und ausgeführte Unit-Tests auf dem Ziel-Board)

Die aktualisierten Atollic TrueINSPECTOR, TrueANALYZER und TrueVERIFIER unterstützten nun alle ARM-Baugruppen. Diese optionalen Add-Ons integrieren sich nahtlos in das Atollic TrueSTUDIO v3.0, das damit zu einer wahrhaft vereinheitlichten Umgebung zur eingebetteten Entwicklung und Testen wird.
Mit der Auslieferung des neuen TrueSTUDIO v3.0 wird während der Messe Embedded World 2012 in Nürnberg (Deutschland) begonnen, 28. Feb – 1. März 2012. Atollic ist in Halle 4, Stand 108 zusammen mit dem deutschen Vertriebspartner Logic Technology zu finden.

www.atollic.com