Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
PDF download
Elektronikfertigung: Ausgabe 16/2012, 07.09.2012

Im Zentrum stehen die Märkte

Soeben wird der Schwerverletzte in den Schockraum gebracht. Sein Zustand ist kritisch, der Kreislauf unstabil, er schwebt in Lebensgefahr. Sofort leiten die Ärzte künstliche Beatmung ein. Die Vitalfunktionen müssen aufrechterhalten und man muss rasch eine Diagnose erstellen, um erste Behandlungsschritte einzuleiten, eventuell notfallmässig zu operieren.