Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Elektronikfertigung: Ausgabe 03/2012, 01.02.2012

SMD-Gurte verbinden, spart Kosten und vermindert den Bauteileverlust

Um Produktionsstillstandzeiten am Automaten zu vermeiden, kann man mit Gurtverbindern und Splice-Zangen den Gurt verlängern. Das eine Ende des im Automaten befindlichen SMT-Gurtes verbindet man mit dem Anfang des neuen Gurtes, dadurch wird der Produktionsdurchlauf an dem Automaten nicht unterbrochen. Dies spart ungefähr 10 bis 50 Bauteile bei jeder Feeder-Neuaufrüstung. Die Gurtverbinderzange CST-010 arbeitet ähnlich wie ein Bürohefter. Gurtverbinder aus Messing befinden sich im Handgriff des Werkzeugs und richten sich automatisch nach jedem Splicezyklus erneut aus. Der Dual-Splice-Wagen CSD011 gewährleistet einen sicheren Stand wenn man zwei Gurte miteinander verbindet. Alle Werkzeuge die man zum Splicen benötigt, haben einen sicheren Platz.

Electronic Metals KW GmbH
Wasenstrasse. 9
4133 Pratteln
Tel. 061 843 10 40
Fax 061 843 10 38
info@electronic-metals.ch
www.electronic-metals.ch