Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
09.05.2018

Digi-Key bietet unbegrenzten Zugriff auf EDA-/CAD-Modelle in Ultra Librarian

Digi-Key Electronics, ein globaler Anbieter von Elektronikbauteilen, kündigt den unbegrenzten Zugriff auf in Ultra Librarian enthaltene Symbole, Footprints und 3D-STEP-Modelle von digikey.com aus an. „Um unseren Kunden einen noch besseren Service zukommen zu lassen, haben wir in Zusammenarbeit mit EMA die Download-Beschränkungen für EDA- und CAD-Modelle in Ultra Librarian aufgehoben“, sagte Randall Restle, VP, Applications Engineering bei Digi-Key. „Unser Angebot deckt jetzt über 1,25 Millionen Bauteile ab. Das bedeutet, dass unsere Kunden den Großteil der für ein Design benötigten Modelle herunterladen und dadurch beim Entwicklungszyklus enorm viel Zeit sparen können.“
Ultra Librarian enthält Modelle in mehr als 20 EDA- und CAD-Formaten, um den Großteil der für das Platinendesign verwendeten Entwicklungswerkzeuge abzudecken, inklusive Altium, Eagle, KiCad, OrCAD und PADS. Erstellt werden die Modelle mit der Desktop-Software für Ultra Librarian. Diese Software verwendet eine ausgefeilte Kombination aus Vorlagen, PDF-Extraktion und Prüfalgorithmen, um sämtliche wichtigen Komponenteninformationen im Handumdrehen zu erfassen. Um höchste Genauigkeit, Konsistenz und Einhaltung der IPC- sowie anderweitiger Standards zu gewährleisten, werden die Modelle über 30 verschiedenen Überprüfungen unterzogen und viele der Modelle werden außerdem von ihren entsprechenden Geräteherstellern überprüft.
„Wir möchten, dass unsere Kunden ihre Designs schneller und mit weniger Redesigns erstellen können“, sagte Manny Marcano, President und CEO von EMA Design Automation. „Dieser verbesserte Zugriff über Digi-Key bietet unseren gemeinsamen Kunden eine einfache Möglichkeit, ihren Entwicklungsprozess zu optimieren.“
Weitere Informationen zu Ultra Librarian sowie dem vollständigen Portfolio des Unternehmens an EDA- und Entwicklungswerkzeugen finden Sie auf der Digi-Key-Website.

www.digikey.ch