Eine Publikation der Binkert Medien AG

Werbung

02.07.2015

Leclanché erhält signifikante zusätzliche finanzielle Unterstützung

Im Anschluss an die Ankündigung von zwei der umfangreichsten und weltweit bedeutendsten Projekten in den Segmenten der Batterie-Speichersysteme und der Elektromobilität bestätigt der Schweizer Batteriehersteller Leclanché die Sicherstellung von zusätzlicher finanzieller Unterstützung für seinen Betriebs- und Wachstumsplan. In Anbetracht der beiden bahnbrechenden Vorhaben, die in der ersten Hälfte des Jahres 2015 bestätigt wurden – ein Batteriekraftwerk auf der Azoreninsel Graciosa und das Batteriekraftwerk für die grösste E-Fähre der Welt (insgesamt ca. 8400 kWh Batteriespeicherkapazität) – haben die Hauptaktionäre gestern weitere wichtige Schritte zur Bereitstellung von Kapital für das Wachstum des Unternehmens eingeleitet.

Es sind dies:

  • Recharge gab die Zusage, vorbehaltlich bestimmter Bedingungen, bis zu CHF 17 Millionen seiner Anleihe in Aktien umzuwandeln, wodurch die Bilanz von Leclanché erheblich gestärkt wird.
  • Universal Holdings und Bruellan haben beschlossen, ihre Anleihen umzustrukturieren und aufzustocken (CHF 2 Millionen und CHF 750’000, Fälligkeit: Ende Juni 2015), wodurch Leclanché zusätzliches langfristiges Kapital zur Umsetzung seines Wachstumskapitals erhält.
  • Des Weiteren hat Recharge akzeptiert, zusätzlich zu der bereits bekannt gegebenen Fazilität B von CHF 8 Millionen die Wachstumskapitalfazilitäten des Unternehmens um weitere CHF 5 Millionen zu erhöhen.

Scott Campbell Macaw und Robert Aron Robertsson, Direktoriumsmitglieder von Recharge A/S, erklärten: „Wir freuen uns über die Fortschritte, die das Unternehmen in den vergangenen sechs Monaten geleistet hat. Die Umwandlung einer so umfangreichen Anleihe in Aktien belegt, dass wir uns nun noch stärker für das Wachstum der Firma engagieren. Zudem stockt Recharge die
Fazilität B auf, wodurch das Management noch mehr Kapazitäten für die Ausführung der bedeutenden Aufträge, die das Unternehmen gewonnen hat, bereitstellen kann. Dies sind ohne Zweifel sehr positive Nachrichten für alle Stakeholder der Firma, ob Kunden, Partnern, Angestellte oder Aktionäre“.
Jim Atack, Vorstandsvorsitzender von Leclanché, erklärte: „Diese Ankündigungen belegen erneut die Relevanz der Wachstumsstrategie von Leclanché. Im Namen des Verwaltungsrats möchte ich dem CEO, Anil Srivastava, und seinem Management team für ihren tatkräftigen Einsatz und ihre Fähigkeit, solche bedeutenden Projekte auszuführen, danken und den Aktionären unsere Anerkennung für ihre starke Unterstützung aussprechen.“

www.leclanche.eu



Der Kern der stationären Energiespeicherlösungen bilden Lithium-Ionen-Zellen