Eine Publikation der Binkert Medien AG
30.04.2015

BKW und Viteos beteiligen sich am CSEM

Der Verwaltungsrat des CSEM in Neuenburg hat an seiner Sitzung vom 20. März 2015 der Beteiligung von Viteos SA und BKW AG am Aktienkapital des Unternehmens zugestimmt. Das CSEM vervollständigt damit seine strategischen Partnerschaften mit namhaften Schweizer Industrien.

Seit seiner Gründung im Jahre 1984 hat die Schweizer Wirtschaft Rolle und Mission des CSEM – Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique – in Neuenburg stets aktiv unterstützt, unter anderem durch Beteiligungen an dieser öffentlich-privaten Partnerschaft. Nachdem Sonova, der weltweit führende Hersteller von Hörlösungen, 2014 dem Verwaltungsrat beigetreten war, meldet das CSEM, dass sich mit BKW und Viteos zwei Vertreter des Energiesektors am Aktienkapital des Unternehmens beteiligen. Damit verstärken die beiden Unternehmen ihr Engagement für angewandte Forschung auf dem Gebiet der neuen Technologien. Die beiden neuen Aktionäre werden jeweils ein Mitglied des Verwaltungsrates stellen und ihren bisherigen Sitz im „Scientific Advisory Board“ des CSEM halten.

Das CSEM – ein Forschungs- und Entwicklungszentrum, das sich auf die Bereiche Mikrotechnik und Energie spezialisiert hat – verfolgt seine Mission, die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Industrie zu unterstützen, indem es Ergebnisse aus der technologischen Forschung zur Anwendungsreife bringt und anschliessend an Industriepartner transferiert. Das Engagement von Viteos und BKW ermöglicht es dem CSEM, seine Tätigkeiten im Energiesektor, insbesondere im Bereich der Photovoltaik, zu verstärken und somit einen Beitrag für dessen weitere Zukunft zu leisten. Im Rahmen seiner mittel- bis langfristigen Strategie achtet das CSEM darauf, regionale und nationale Akteure über sein 2013 lanciertes und vom Bund unterstütztes PV-center in die Entwicklung von erneuerbaren Energien zu involvieren. «Die Zusammenarbeit mit zentralen Marktplayern ist entscheidend, um die Interessen unserer Industriepartnern besser wahrnehmen zu können. Durch die Beteiligung dieser beiden Energiespezialisten können wir uns diesem bedeutenden Sektor und seinen spezifischen Bedürfnissen weiter annähern», freut sich Mario El-Khoury, CEO des CSEM. «Es ist ein Vertrauensbeweis, der über den Bereich der erneuerbaren Energien hinausgeht: Alle unsere Technologien werden von den Kompetenzen und vom Know-how unserer neuen Aktionäre profitieren» . Der Verwaltungsrat besteht nun aus strategischen Akteuren, welche die Mission und die Aktivitäten des CSEM widerspiegeln. Darunter befinden sich Vertreter von Schlüsselsektoren wie der Uhrenindustrie, dem Medtech- und Energiebereich, der Akademie (Eidg. Hochschulen) sowie der Kantons- und Gemeindepolitik. Die Wahl der Mitglieder des Verwaltungsrates durch die Aktionäre findet an der nächsten ordentlichen Generalversammlung des CSEM statt, welche am 19. Juni 2015 in Neuenburg stattfinden wird.

www.csem.ch