Eine Publikation der Binkert Medien AG
PDF download
Inwave bietet Speziallösung für anspruchsvolle Feuchtigkeitsmessungen : Ausgabe 15/2015, 23.09.2015

Feuchtigkeit bei Getreide sicher im Griff

Getreide, das auf der ganzen Welt in den Silos der Mühlen gelagert ist, bedingt vor der Verarbeitung eine kontinuierliche Messung sowie eine zuverlässige Regulierung der Feuchtigkeit. Nur so ist eine optimale Lager- und Mahlfähigkeit gewährleistet. Damit dies funktioniert, hat die Inwave AG vor über 25 Jahren eine Speziallösung entwickelt, die noch heute erfolgreich weltweit im Einsatz ist.

Bilder: Inwave

Was vor über 25 Jahren begann, entwickelte sich zu einer langen Partnerschaft: Die Bühler AG aus Uzwil beauftragte Inwave, ein System zu entwickeln, das in den Getreidemühlen von Bühler die Feuchtigkeit des zu mahlenden Getreides misst und reguliert. Die Herausforderung dabei: Das Getreide muss beim Einlagern möglichst trocken sein, beim Mahlen aber eine bestimmte Feuchtigkeit aufweisen. Vor dem Mahlen muss also die Feuchtigkeit erhöht werden.

Sensorik und Messtechnik aus einer Hand

Als Mikrowellenspezialist entwickelte Inwave sowohl die Sensorik für den Regulierungs- prozess als auch die entsprechende Messtechnik dazu: Um die Feuchtigkeit zu messen, hat das Bühler-Produkt MYFB zwei Antennen. Die eine Antenne sendet ein Signal im Frequenzbereich von 2,5 GHz durch das Getreide, die zweite Antenne empfängt dieses Signal nach dem Durchlauf durch das Getreide wieder und führt es der Messeinheit zu. Aufgrund der Veränderung des Signals lässt sich die Feuchtigkeit berechnen.

Klingt im Prinzip zwar simpel, dabei steckt viel Fachkompetenz rund um Mikrowellentechnologie dahinter. Inwave unterstützte Bühler über zwei Jahre lang beim Erfassen der Parameter der verschiedenen Getreide-arten und -sorten, um eine zuverlässige Auswertung der Messresultate zu ermöglichen und sicherzustellen.

Weltweit erfolgreich im Einsatz

Diese Messmethode mit Mikrowellen ist im Gegensatz zu beispielsweise kapazitiven Systemen weniger aufwendig und weniger störanfällig, dafür aber wesentlich genauer. Die Qualität und Zuverlässigkeit zeigen sich daran, dass MYFB seit Jahren weltweit im Einsatz ist und somit ganz unterschiedlichen Bedingungen und Klimaverhältnissen ausgesetzt ist. Aufgrund der nachhaltigen Partnerschaft entwickelte Inwave das Nachfolgeprodukt MYFD, das bei neuen Mühlen eingesetzt wird. Bei diesem neuen Produkt zeigt der Mikrowellenspezialist erneut umfassende Stärken: Von der Entwicklung der Mechanik und Elektronik bis hin zur Fertigung liefert Inwave alles aus einer Hand. Während im MYFB durchweg analoge Technik angewandt wurde, ist beim neuen System MYFD die analoge Mikrowellentechnik mit modernster digitaler Technik kombiniert.

Für diverse Mess- und Regulierungsprozesse geeignet

Inwave-Produkte sind seit Jahren erfolgreich im Einsatz, sie haben sich bewährt und eignen sich nicht nur für die Messung von Getreide, sondern beispielsweise auch für Mess- und Regulierungsprozesse bei Kunststoff-Granulaten sowie bei der Beton- oder Schaumstoffverarbeitung. Wer vor einer komplexen Problemstellung beim Thema Feuchtigkeitsmessung steht und eine massgeschneiderte Lösung sucht, der findet bei den Mikrowellenexperten immer ein offenes Ohr.

Infoservice


INWAVE AG
Dorf 23, 9411 Reute
Tel. 071 891 79 80, Fax 071 891 79 82
info@inwave.ch, www.inwave.ch



Dank der Inwave-Lösung weist das Getreide in Bühler-Mühlen immer die jeweils optimale Feuchtigkeit auf